NESARA-News


Neil Keenan Update - 3.Dezember 2015

Über die Freigabe der Globalen Kollateral-Konten (Global Collateral Accounts, 'GCA')
Enthüllungen eines Asiatischen Insiders– 3.Dezember 2015 –

Heute erhielten wir nachfolgende Information von einer Person, die
anonym bleiben möchte und sich daher einfach einen„Asiatischen Insider“
nennt.
Nachdem ich die vergangene Woche damit verbracht habe, mit Neil
gewisse Angelegenheiten über das welterschütternde Treffen zu
diskutieren, dem wir beiwohnen konnten, entschied ich – mit Neils
Erlaubnis –, darüber ein Update zu verfassen hinsichtlich der Einstufung
dieser Thematik als nahe bevorstehenden großen Wandel im Finanz-
System.
Aus Sicherheitsgründen vereinbarten wir, dass ich meinen Name nicht
nenne, um mich und meine Familie zu schützen. Ihr könnt dies hier
posten, wenn ihr möchtet, oder solange für euch behalten und warten, bis
Neil sein Geschäft abgeschlossen hat und nach Djarkata zurückgekehrt ist.
Aber ich dachte mir, es wäre nett, Alle auf dem Laufenden zu halten über
die umfassenden finanziellen Veränderungen, die jetzt auf den Plan treten.
Ich hoffe, ihr freut euch über diese Nachrichten:
Am späten Abend des 25.November fand in einem Asiatischen Land (nicht
Indonesien) ein Treffen statt mit: den „Ältesten“, die den umfangreichsten
Aufbewahrungsort der Globalen Kollateral-Konten (Global Collateral Accounts, 'GCA') repräsentieren – ein Kapital im Wert von vielen Billiarden –, dem Spirituellen Berater der Ältesten, Jo, der als Übersetzer fungierte, sowie Neil Keenan.
Die Sicherheitsmaßnahmen waren äußerst streng – man hatte den Eindruck einer „Armee“ von Sicherheitskräften, die den Ort
des Treffens schützte.
Aus der Erkenntnis heraus, dass viele solcher Treffen bisher zu nichts als
leeren Versprechungen geführt hatten, war Neil zunächst eher vorsichtig
optimistisch. Dennoch äußerte er den Gedanken, dass „das jetzige Treffen
anders verlaufen könnte, dass es diesmal möglicherweise das ist, worauf
wir warten – und dass sich die Türen öffnen könnten und die Globalen
Kollateral-Konten (Global Collateral Accounts, 'GCA') endlich ihren
Verteilungs-Fluss an die Menschheit starten“ – so, wie dies von Anfang an
gedacht war.
Nach einem wechselseitigen Informations-Austausch rückten die
Teilnehmer mit der Information heraus, dass die Ältesten bereits seit
einem Jahr ein Kapital-Depot bereithielten und auf einen „sicheren“
Zeitpunkt gewartet hatten, um ihm diese Bestände überantworten zu
können.
Da bisher ganze Banden von Söldnern unbarmherzig um die Bunker
patroulieren – in der Hoffnung, die dort aufbewahrten Geldmittel für ihre
Bosse (George Soros und die Rothschild-Familie) stehlen zu können, birgt
bisher ein Transfer dieses Kapitals zu Neil Todesgefahr für jede darin
involvierte Person. Bisher wurden vier Älteste von diesen wahnsinnigen
Söldnern ermordet.
Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass die Söldner dort besonders
grausam und gnadenlos sind mit jedem, der sich im Umkreis dieser
Bunker aufhält. Deren vorrangige Direktive ist, Neil und dessen Team
davon abzuhalten, Zugang zu diesen Geld-Beständen zu gewinnen. Und
diese Söldner befolgen dabei keine Regeln, wie sie ihre Direktive
durzuführen hätten.
Nach einem entsprechenden Vorgespräch mit Neil darüber, dass die
Geldmittel auf ihn warten und dass der „sichere“ Zeitpunkt für deren
Freigabe bevorsteht, war er überdies überrascht, zu erfahren, dass die
Ältesten bereits vor einem Jahr Briefe für ihn verfasst hatten, die er zu
unterscheiben hat. Aufgrund dieser Signatur wäre Neil Keenan dann als
die Nummer 1 (N1) bekannt – oder, falls diese Position bekannter ist: M1
Es bestand einmütiger Konsens unter allen Ältesten darüber, dass sie Neil
als N1 wählen wollten. Wäre auch nur einer der Ältesten anderer Ansicht
gewesen, wäre Neil nicht gewählt worden.
Zurzeit werden die betreffenden Dokumente fertiggestellt und zur
Unterschrift an Neil übersandt. Ihm wird die Vollmacht über das Depot der
GCA-Aktiva übertragen, und er wird offiziell der einzige Repräsentant und
Sprecher der Ältesten sein – in allen Verhandlungen und bezüglich der
Freigabe der Fonds, die für humanitäre Projekte verwendet werden sollen.
Sollte er die Verantwortung, die Nr.1 zu sein, akzeptieren, wird Neil die
Herausgabe der Geldmittel an 132+ Nationen kontrollieren. Für diese
Aufgabe stehen ihm einige Einspruchsrechte zu, denn bekanntlich sind
gewisse Regierungen kriminelle Körperschaften, die die Gelder lieber
einfach für sich selbst abzweigen würden statt irgendwelche humanitäre
Projekte einzuführen.
Doch hier hielt Neil eine akzeptable Lösung bereit. Es wird mit der GCA
eine Stiftung und eine Schirmherrschafts-Organisation eingerichtet, über
die die Fonds weltweit in humanitäre Projekte fließen können.
Somit werden keine Banken, keine Regierungen, keine Körperschaften
und keine Einzelpersonen direkten Zugang zu diesen Fonds haben können
ohne den Weg über diese Stiftung.
Die Fonds werden zunächst nach Indonesien weitergeleitet und sodann auf
die 132+ Nationen verteilt – für Projekte wie die Freigabe freier Energie
und anderer bisher unterdrückter Technologien, die Reinigung der
Gewässer und die Restaurierung unserer Ozeane und Landmassen, den
Umbau der Infrastruktur, für Bildungs-Programme, usw., usw.
Doch die Ernennung zum „N1“ scheint Neil nicht zu begeistern, und
deshalb hat er umgehend über eine Gruppe diskutiert, von der er sich
wünscht, dass sie diese Dinge überwacht. Neil bestätigte aber, dass er
sein professionelles Team leiten würde, um zu garantieren, dass die
Verteilung der Fonds und der daraus resultierenden Projekte erfolgreich in
die Wege geleitet wird und deren Zweck aufrechterhalten bleibt.
Als das Treffen sich seinem Ende näherte, machten die Ältesten einen
weiteren Punkt klar: dass Neil frei ist, in Eigenverantwortung zu handeln,
jedoch unter einer Bedingung: dass er niemals den Blick auf Indonesien
verliert. Über diese Bedingung gab es keinen Dissens, denn Neil wünscht
sich den Spirituellen Berater an seiner Seite sowie auch die Unterstützung
der Ältesten. Und weil bekannt ist, dass es schon immer Neils Intention
gewesen ist, darauf hinzuwirken, dass Indonesien zum „Juwel Südost-
Asiens“ wird, garantiert seine strenge Allianz mit den Ältesten den höchst-möglich positivsten Ausgang der Dinge.
An dieser Stelle endete das Treffen, und Neil und Jo kehrten in ihr Hotel
zurück.
So ist also nun dies der Sachverhalt: Sollte Neil Keenan die Dokumente
unterzeichnen, wird er N1 (= M1) für die weltweite Verteilung der GCA-
Mittel sein.
Inzwischen hat sich am anderen Ende Asiens Nelu mit einer Gruppe der
Ältesten getroffen, die dabei assistieren werden, die Konten zu öffnen und
Neil und sein Team ins Amt zu setzen. Ich muss sagen, dass dies nun
sicherlich eine verdoppelte Anstrengung beider Seiten ist, die Dinge ins
Rollen zu bringen!
Über inzwischen nahezu 100 Jahre haben die Ältesten Indonesiens diese
Bestände im Namen ihrer Inhaber bewahrt. Und sie waren nicht in der
Lage, Gebrauch von diesen Beständen zu machen, denn das Westliche
Bankensystem hat jeden Schritt auf diesem Weg verhindert.
Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass den Ältesten keine Renumeration
zugestanden wurde für das, was sie so lange geschützt haben. Einige von
ihnen wurden ermordet, einige wurden verhaftet für ihre Rolle, trotz der
Tatsache, dass jede Bewegung der Ältesten gänzlich legal gemacht wurde.
Don in Europa wurde das Westliche Bankensystem illegal gemanagt, um
Zugriff zu Geldern zu erhalten und diese als „Casino-Kapital“ verwenden
zu können, mit dem man willkürlich frei spielen könnte und sich zugleich
keine Sorgen um etwas machen zu müssen, was einem nicht gehört.
Doch es kann nun nicht geleugnet werden, dass das Spiel sich geändert
hat! Und zwar drastisch! Neil besitzt nicht nur die alten Codes aus den
Code-Büchern sondern auch alle Neuen Codes. Sobald die Konten geöffnet
sind und überwacht werden, werden die Codes präzise Enthüllen, wer da
mit den Beständen der Kontoinhaber gespielt hat.
Sie können zwar weiterhin die Konsequenzen ignorieren – aber auf eigene
Gefahr. Es ist kein Geheimnis, dass zuverlässige Arrangements getroffen
werden, all diese Kriminellen für ihre Gräueltaten zur Rechenschaft zu
ziehen und sie dann in Quarantäne zu verbannen – an einem Ort, wo sie
einen Planeten nie wieder beherrschen – und dessen Bevölkerung nie
mehr dezimieren können.
Einen derartigen Ausgang der Entwicklungen hatten sie nicht voraus-
gesehen. Sie wollten nicht glauben, dass dieser Tag jemals kommen
würde. Doch das ist nun der Fall.
Letzte verzweifelte Trickversuche der FED sahen so aus, dass im vorigen
Monat Repräsentanten der Federal-Reserve-Bank nach Indonesien reisten,
um an einige Älteste heranzutreten. Diese Gruppe beanspruchte, das
vorhandene Kapital, das die Ältesten verwahren, einzulösen oder zu
monetisieren, doch nur unter der einen Bedingung: dass die Ältesten
keinerlei Geschäfte mit Neil Keenan betreiben sollten.
Natürlich waren sich die Ältesten all der Verbrechen wohlbewusst, die die
Federal Reserve-Bank der Menschheit aufgenötigt hatte – seit Beginn im
Jahre 1913. Sie sind auch der Vorgänge gewahr, die Präsident Sukarno
und Präsident Kennedy vor 52 Jahren versucht hatten.
Und in der Tat sich die Ältesten noch einer Menge mehr bewusst als der
Dinge, die Reichtum für diesen Planeten bedeuten kann. Sie wissen, dass
ihr Vermächtnis ultimativ spiritueller Art ist – der einzige ewige Wert; und
dass euch ein solcher Vorschlag, der den Ältesten da unterbreitet wurde,
einzig und allein widerspiegelt, dass die FED zutiefst und auf unfassbare
Weise auf Verweigerungs-Haltung eingeschworen ist.
Kein normaler Mensch möchte endlose Kriege und planetare Zerstörung.
Kein normaler Mensch möchte noch mehr Schmerz und Krankheit.
Kein normaler Mensch möchte noch mehr von der Finsternis erleben, die
die Kabale auf diesem Planeten erzeugt hat.
Immer noch ist da jedoch dieses 'alles riskierende Spiel' der Kabale. Deren
massive Verzweiflung ist mehr denn je überall sichtbar. Ihr Verzweiflung
ist nicht mehr nur einfach ein Internet-„Hopium“-Chattering.
Dieses eskalierte Terror-Theater, das von der Kabale arrangiert wurde, ist
wohl kaum noch so etwas wie ein würdiger, 'rührender' Schwanengesang!
Eine Mahnung an sie: Das muss es auch nicht sein.
Die Wahrheit ist, dass jeden Moment eine neue Wahl getroffen werden
kann. Der Wandel ist für uns alle jetzt da, und statt eines Ereignisses,
dass die Welt mit Verwüstung überzieht, werden wir nun Ereignisse
erleben, die diese Welt mit einer positiven Neuschöpfung überziehen.
Sobald Neil Zugang zu den GCA-Konten erhält und die Fonds zu fließen
beginnen, bedeutet dies für die Kabale eine totale Demontage. Dies ist der
'Katalysator', für den wir gearbeitet haben. Das 'Spielfeld' wird sich nun zu
unseren Gunsten entwickeln, und die Wahnsinns-Herrschaft der Kabale
kommt an ihr Ende. Es kann keinen anderen Weg geben.
Wie eine Gruppe der Ältesten immer wieder zu Neil gesagt hat: „Wir
haben 30 Jahre auf sie gewartet, Mr. Keenan, und nun sind Sie hier.“
Einst hatten die Nationen der Welt Präsident Sukarno zum M1, dem
monetären Kontrolleur der GCA gewählt. – Die Ältesten haben dann
jedoch Neil Keenan als N1 erwählt. Neil war bereits mehr als sechs Jahre
lang für den Schutz der GCA verantwortlich, und wie bei den Ältesten gab
es keine Renumeration für deren Bemühungen. Sie haben selbstlos die
Grundlagen für das gelegt, was kommen wird. Wer wird sagen können,
wie viele Millionen von Menschenleben oder gar künftige Generationen
durch ihr Grundlagenwerk gerettet werden konnten?!
Ohne Zweifel steht Keenan als 'Ein-Mann-Rollkommando' da!
John Lennon lehrte uns „Imagine“ (=„stellt euch vor:...“). Vor uns – als
Kollektiv – liegt eine bedeutsame Aufgabe mit erfüllenden Jobs, die wir für
die Verbesserung der Menschheit und des Planeten leisten können.
Ich teile hier ein riesiges Abbild dessen mit, was ich jetzt vor mir sehe,
denn ich fühl mich getrieben, so viele Zielvorstellungen wie möglich zu
haben und das Konzept zu begrüßen, dass uns nun die Mittel an die Hand
gegeben werden, unsere Welt neu aufzubauen. Wir ALLE müssen darüber
nachdenken und uns vorstellen, was wir herbeiwünschen, denn das ist der
einzige Weg, es auch geschehen zu lassen.
Wir werden uns weiterentwickeln. Wir werden unser Potential als Spezies
ausleben. Die Zeit für dieses Geschehen ist JETZT.
Es ist unsere Zeit. Glaubt es!“

Der Asiatische Insider

NEIL KEENAN UPDATE | NEIL KEENAN IS NUMBER 1

Mehr: http://neilkeenan.com/

Quelle: http://neilkeenan.com/neil-keenan-update-neil-keenan-is-number-1/