Welt ohne Geld - vom Tauch zur Kooperation

 

Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit Michael Vogt (alpenparlament.TV) über die Neuordnung des Geld- und Finanzsystems.

Franz Hörmann, ehemaliger Wirtschaftsprofessor der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem Forschungsschwerpunkt Transformation der menschlichen Gesellschaft, ist ein scharfzüngiger Kritiker des herrschenden Finanzsystems und trifft damit den Nerv der Herrschenden. Sein Buch «Das Ende des Geldes» schlug ein wie eine Bombe. Hörmann hält einen sowohl in den Wirtschaftswissenschaften, als auch in gesamtgesellschaftlicher Hinsicht für notwendig. Seine Kritik richtet sich gegen das System des Zinseszinses, ein seiner Meinung nach genauso veraltetes Modell wie die Geldschöpfung und das Bankensystem und spricht sich für bedingungsloses Grundeinkommen in Form von Gütern oder Dienstleistungen aus...

 

Quelle+Video und weiter: http://alpenparlament.tv/playlist/705-welt-ohne-geld-vom-tausch-zur-kooperation