Benjamin Fulford Blogeintrag - 9. November 2011

Benjamin Fulford
Blogeintrag - 9.November 2011

übersetzt von Dream-soldier


Paradigmen gehen verloren, während sich die Lügen der westlichen Oligarchen entwirren

Wenn man in diesen Tagen einige westliche, gleichgeschaltete Propagandamedien liest, hat man das Gefühl, Achsennachrichten von einem unmittelbar bevor stehenden Sieg am Ende des Zweiten Weltkriegs zu lesen. Die Wahrheit, die die Menschen mit ihren eigenen Augen sehen können, widersprechen ihren Nachrichten dermaßen, dass nur noch ein hartnäckiger Hintern der äußerst Hirngewaschenen an ihre Propaganda glaubt. Egal, welche durch Wunschdenken verursachten Überschriften über den IWF, die zur Rettung führen, sie auch beschwören oder ob die FED noch mehr Dollars oder FED-Noten drucken, die helfen könnten, ist es Tatsache, dass die Kabale, die das Finanzsystem der Welt in den Würgegriff genommen hat, verloren hat. Die kriminelle Kabale ist kaputt. Ereignisse in dieser und der nächsten Woche stellen ausreichende Beweise zur Verfügung.

Sowohl im Hintergrund als auch in der Öffentlichkeit fahren die Vollzugsbehörden der Welt fort, die kriminelle Kabale auf allen Ebenen einzukreisen. Der für nächste Woche erwartete Prozess gegen die Kabale verfügt jetzt über Hintergründe, die als Buch von Maklumat bekannt sind. Dies ist ein Buch, welches den Besitz über das meiste Gold der Welt durch eine Gruppe von asiatischen Königsfamilien beschreibt. Sie besitzen auch Kopien der Originalquittungen und Nachweise, auf welche Weise dieses Geld der Regierung der USA für den Gebrauch im Namen der internationalen Gemeinschaft in Verwahrung übergeben wurde. Diese Nachweise sind die Sahne auf der Torte in einem Prozess, der den Diebstahl durch die FED überprüft, die es über 50 Jahre illegal benutzt hat.

Deswegen wurden diese „Handelsplattformen“, die für den Diebstahl dieses Geldes genutzt wurden, geschlossen. Aus diesem Grund waren der IWF, europäische Regierungen und die Federal Reserve wiederum machtlos, die laufende Krise der G5-Gruppe der Terrorstaaten Frankreich, England, Italien, Deutschland und die USA und ihr Militärlager Israel zu beenden.

Obwohl diesen Regierungen der griechischen Regierung gegenüber durch Drohungen gelungen ist, das Euro-Referendum zu stoppen, reichen diese nicht aus, um an das Geld zu kommen. Tatsache ist, dass die europäischen Faschisten nicht das Geld haben, um Italien, Irland, Portugal, Spanien und die fünf baltischen Staaten zu helfen. Außerdem hat die irische Regierung bereits europäische Banken befragt, zu prüfen, ob Irland ihnen gegenüber ein Schuldner ist; aufzuzeigen, woher das Geld stammt; nachzuprüfen, ob es stimmt und ob sie legalen Anspruch hierauf haben. Da die Banken das nicht können, ist Irland aus den Schlagzeilen. Dies ist auch Teil der Gründe, warum Irland seine Botschaft im Vatikan geschlossen hat.

Obwohl die G5 und Israel damit drohen, durch einen Angriff auf den Iran den Dritten Weltkrieg zu entzünden, ist es eine selbstmörderische Täuschung. Die Kommandeure des amerikanischen, russischen und chinesischen Militärs werden das nicht zulassen. Diese ruchlosen G5 Führer sind natürlich erschrocken, weil sie wissen, dass sie unzählige Verbrechen gegen die Menschheit begangen haben (z.B. seit dem Zweiten Weltkrieg hunderte von Millionen Morde). Für die meisten von ihnen ist es noch möglich, über einen Wahrheits- und Versöhnungausschuss um Vergebung zu bitten, aber das Fenster dieser Möglichkeit schließt sich schnell.

Einer, der die Grenze überschritten hat, ist Henry Kissinger.

Letzte Woche versuchte Kissinger verzweifelt, eine Serie von Mordanschlägen zu orchestrieren, um das Ruder nochmals herumzureißen. Der Autor dieses Beitrages wurde letzte Woche wiedereinmal von Kissinger's Leuten ins Fadenkreuz genommen. Allerdings wurde Kissinger zurückgezogen und seine Anweisungen wurden nicht befolgt.

„Präsident“ Obama war seinerseits auf dem G20 Treffen in Frankreich letzte Woche Ziel ernsthafter verbaler Angriffe ausgesetzt. Man sagte ihm, dass die USA in einem weit schlimmeren Zustand als Europa sei und er selbst daran teilweise Schuld sei. Von Obama wird nicht länger erwartet, dass er seine Amtszeit noch zu Ende führen wird, weil verschiedene Verfahren gegen sein Regime laufen.

In Japan rumort es unterdessen unter der Oberfläche. Ernstzunehmende Quellen aus der rechten Ecke behaupten, dass eine Gruppe von höheren japanischen Selbstverteidigungskräften einen Militärputsch planen. Ihr Plan ist es, den ehemaligen Premier Shinzo Abe als ihren Führer einzusetzen. Abe ist natürlich mit der Moon-Sekte verbunden, die wiederum eine Ranch in der Nachbarschaft von der Bush Ranch in Paraguay besitzt. Die Sekte hat auch Verbindungen zum internationalen Drogengeschäft.

Unnötig zu sagen, dass diese Kräfte nun aufgeklärt werden und begriffen haben, dass sie – ungeachtet dessen, wie ehrenhaft ihre Absicht war, Japan zu helfen – genau von den Leuten manipuliert wurden, die daran mitwirkten, Japan's Wirtschaft zu ruinieren.

Ein weitere Schritt ist in Japan, dass Leute aus der Umgebung des amerikanischen CIA und Pentagon dem Drahtzieher Ichiro Ozawa verdeutlichten, seine Pläne, die Regierung zu übernehmen, dauerhaft begraben sollte, wenn er am Leben bleiben wolle. Durch seine Beziehungen zu Rockefeller und der Kabale wird ihm nicht mehr getraut.

Es ist auch erwähnenswert, dass Kaiser Akihito an „Bronchitis“ leidet und die Kontrolle „vorläufig an den Kronprinz Naruhito übergeben hat.

Der offizielle Startschuss für die neue Agentur für internationale Wirtschaftsplanung wurde erteilt. Ihr Motto wird sein: „Wir lassen Träume wahr werden“.

 

http://benjaminfulford.net/