Benjamin Fulford: Blogeintrag - 29. Oktober 2013

übersetzt von Dream-soldier

 

 

Dieses Helloween wird die Kabalisten eine lange Zeit verfolgen

 

In der vergangenen Woche gab es viele große Schritte gegen die Kabale und in dieser Woche folgt noch mehr, heißt es von vielen Quellen. In Japan gab es eine Serie von nächtlichen Auseinandersetzungen, die eine Gruppe von Koreanischen Gangstern auf der Flucht zurückließ, die ihre Befehle vom Japanischen Mossad Chef Michael Green erhielten und einer CIA Schurkentruppe, geleitet von Kenneth Curtis. Als Ergebnis befinden sich Green und Curtis in einem Zustand größter Angst, heißt es aus dem japanischen rechten Flügel, der behauptet, im Kampf verwickelt gewesen zu sein. Laufende Klagen gegen die jüngste Wahlfälschung in Japan halten sie auch Nachts wach.

 

Massenmörder Benjamin Netanyahu kündigte letzte Woche in einer ähnlichen Entwicklung der Israelischen Presse mit, dass er im Begriff war, den Papst zu besuchen, aber der Papst weigerte sich, ihn zu treffen, was zu einem großen Gesichtsverlust führte. Bush jun und auch Tony Blair besuchten den früheren Papst „Maledikt“, um um Schutz zu bitten vor dem Kriegsverbrechertribunal nach dem Ausscheiden aus ihren Ämtern. Dieser Schutz wurde ihnen gewährt als Ausgleich für ihre Konvertierung zum Katholizismus. Es scheint so, dass der neue Vatikan nicht mehr in der Lage ist, Kriegsverbrecher vor der Justiz zu schützen. Das bedeutet, dass Netanyahu von der P2 keinen Schutz mehr erhält und somit wahrscheinlich zum Scheitern verurteilt ist.

 

Während dieser Newsletter gerade veröffentlicht wurde, rief eine P2 Quelle an und sagte, dass P2 Boss Marco di Mauro verhaftet wurde und eine Jagd auf seine Mitarbeiter begonnen hatte.

 

Es gab auch mehrere andere Entwicklungen. Rockefellers Haustier Dino Henry Kissinger begab sich auf eine Bettelmission nach Russland, wurde aber abgewiesen, Putin treffen zu können, heißt es von Pentagon-Quellen.

 

Dieser Versuch eines Treffens fiel zusammen mit den zahlreichen Anzeichen des Zusammenbruchs des Petro-Dollar-Systems von Rockefeller. Die Ankündigung des Saudischen Regimes, seine Beziehung zu den Vereinigten Staaten neu zu bewerten und einen Sitz im Rockefeller kontrollierten US Sicherheitsrat abzulehnen, bedeutet, dass die Saudis keine Petro-Dollars mehr in Kabale kontrollierte Banken in den USA einzahlen wollen.

 

Das liegt daran, dass das Saudi-Regime nicht in der Lage ist, sich militärisch zu verteidigen und sich Putin unterwerfen muss, wenn es überleben will, seitdem das Pentagon sich weigerte, weiterhin für die AL-Qaida Geldgeber zu kämpfen.

 

Es gibt auch klare Indizien dafür, dass sich die Türkei den neuen geopolitischen Realitäten nähert. Nach russischen Nachrichtenquellen haben sie mit Russland über eine Zollunion verhandelt.

 

Sie haben auch angekündigt, dass sie von den Chinesen ein Raketenabwehrsystem kaufen wollen, obwohl sie ein NATO Land sind.

 

Laut Presseberichten scheint auch etwas Großes im Iran passiert zu sein. Der lange Zeit hochrangige Strippenzieher Ayatollah Ali Khamenei, der in der Regel oft in der Öffentlichkeit steht und einen sichtbaren Zeitplan hat, wurde nun seit drei Wochen nicht mehr gesehen, wie dem Mossad nahe stehende Webseite Debka berichtet.

 

http://www.debka.com/article/23393/Mystery-of-missing-ayatollah-Ali-Khamenei%E2%80%99s-three-week-seclusion-for-work-on-nuclear-deal-with-US

 

Das könnte ein Anzeichen dafür sein, dass die Iranisch-Sabbatäischen Mafiaagenten, die im Tandem mit ihren Israelischen Nazis-Verbündeten den 3. Weltkrieg zu provozieren versuchten, ausgelöscht wurden. Sicherlich sind die öffentlichen Verhandlungen, die Sanktionen gegen den Iran wegen der Atomkraftentwicklung zu beenden, ein Anzeichen ist, dass sich unter dem neuen Präsidenten Hassan Rouhani etwas verändert hat.

 

Daraus ist klar ersichtlich, dass sich etwas sehr Grundsätzliches in der Machtstruktur im Nahen Osten verändert hat und es erweist sich als fatal für die alte Generation der Raubritter wie David Rockefeller und George Bush. Apropos George Bush … Bush sen nahm über die P2 Loge Kontakt mit der White Dragon Society auf, um mitzuteilen, dass er und seine Familie nichts mit Obama zu tun hätte und Obama auf eigene Faust schelmenhaft handele.

 

Obama selbst ist nur ein Sprachrohr für das, was seit langer Zeit eine Schurkenmacht ist, die Federal Reserve und ihre Tochtergesellschaft in Washington DC. Diese Bande von Kriminellen befinden sich in einem Angriff aus der ganzen Welt und es gibt viele Anzeichen dafür, dass in dieser Zeit ihr Spiel wirklich zu Ende geht.

 

Vielleicht ist die beispiellose Spaltung zu Europa das deutlichste Indiz. Die Europäischen Medienanstalten sind voll von Berichten über den Zorn von Europäischen Regenten über die Tatsache, dass die NSA sie alle ausspioniert hat.

 

Die Spionage bezog sich hauptsächlich auf Wirtschaftsspionage und hatte kaum oder überhaupt nichts mit dem „Kampf gegen den Terror“ zu tun, da ohnehin der Terror vom US Kabale Regime und seine Verbündete her stammt.

 

Die schockierende Enthüllung durch Reuters und Russische Medien letzte Woche, aber von vielen gleichgeschalteten Medien unterdrückt, war, die Abstimmung des Europäischen Parlament letzte Woche, die USA vom SWIFT Abkommen (Finanz Datenbank) auszuschließen. Dies ist die Art von Maßnahmen wie es in der Vergangenheit gegen Nationen wie Nordkorea und Myanmar gemacht wurde.

 

Wir waren auch nicht in der Lage zu bestätigen, was mit dem US Kongress passiert ist. Vergangenen Donnerstag wurden alle durch das US Militär nach Florida geflogen, was ein Tagesausflug sein sollte, aber bis Montag nicht zurück nach Washington gekommen sind. Es ist noch zu früh zu sagen, aber vielleicht, wenn wir Glück haben, wird sich herausstellen, dass diese bestochene Schar von Huren hinter Schloss und Riegel gebracht wurde, wo sie auch hingehört.

 

Wenn wir über Huren sprechen, das Japanische Marionettenregime gibt vor, Politiker zu sein, während sie für den Mossad arbeiten im Zustand vollkommenen Gestanks, wie oben erwähnt. Am 22. Oktober ging dieser Journalist, um bei einer Klage beizuwohnen, bei der es darum ging, dass die Regierung die letzte Wahl gefälscht hätte. Die Kläger sagen, Tokios oberster Richter Tkashi Saito, einer der vorsitzenden Richter in diesem Fall, wird durch den Mossad erpresst, sich gewöhnlich in Frauenkleidung begibt und als „Victoria“ oder Vicky“ im Homosexuellen Bezirk in Tokio erscheint. Die PR-Abteilung des Obersten Gerichtshof in Tokio sagt: „Wir reden nicht darüber“, was bedeutet: „kein Kommentar“.

 

Es sind noch ein paar Tage bis Halloween, also wird es hoffentlich noch viele weitere, wirklich erschreckende Dinge für die Kabale geben, die vor ihnen auftauchen. Botschaft an die Kabalisten und die FED: „Süßes oder Saures.“

 

http://hipknowsys.blogspot.de/2013/10/benjamin-fulford-october-28-2013-this.html