Benjamin Fulford: Blogeintrag - 29. November 2011

Benjamin Fulford
Blogeintrag v. 29. November 2011
übersetzt von Dream-soldier

In den westlichen Regierungen herrscht Chaos auf höchstem Niveau, während sich der Finanzbetrug entwirrt.

Manchmal ist die Wahrheit merkwürdiger, als die Fiktion und das passt zweifellos zur gegenwärtigen Situation, die man auf den höchsten Ebenen der westlichen Zivilisation erkennen kann. Das Wesentlichste der Geschichte ist, dass die wahren Machtquellen des Westens, die das Finanzsystem kontrollieren, in die Hände von fanatisch-religiösen Okkultisten gefallen sind, die daran glauben, dass die Prophezeiungen der alten religiösen Texte (Tora oder Altes Testament) künstlich Wirklichkeit werden. Das auf Betrug aufgebaute Vorhaben fällt nun auseinander. Das Ergebnis ist ein beispielloses Chaos auf den höchsten Machtebenen der Sekten-kontrollierten Regierungen in den Vereinigten Staaten, England, Frankreich, Italien, Deutschland und ihre Sklavenstaaten. Eines ihrer unmittelbaren Auslöser ist eine Klage, die am 23. November in New York eingereicht wurde, in der die Forderung ausgesprochen wird, dass die Werte des globalen Finanzsystem den Menschen der Erde gehört und nicht einem religiösen machtvollen Kult, der die Vereinten Nationen als Fassade benutzt.

Die eigentliche Geschichte hinter dieser Klage ist die versteckte Historie des 20. und frühen 21. Jahrhundert und geht zurück bis in die 30er Jahre, als das Gold der Welt von privaten Bürgern beschlagnahmt wurde und durch Familien, die das westliche Finanzsystem kontrollieren, in zentrale Lagerbereiche verbracht wurde. Seitdem weder die meisten Juden, noch viele wohlhabende asiatische Familien das Gold übergeben wollten, inszenierte der Kult den Zweiten Weltkrieg, um es zu beschlagnahmen.

Auf der Bretton Woods Konferenz 1944 wurde das Nachkriegs-Finanzsystem für 50 Jahre an England, Frankreich und den USA übergeben mir dem Versprechen, den Planeten zu entwickeln.

Dieses Versprechen wurde gebrochen, als raffinierte Okkultisten Präsident Roosevelt durch einen Staatsstreich ermordeten. Statt einer globalen Entwicklung begannen die religiösen Okkultisten den Kalten Krieg. Ihr Ziel war, einen Endzeit-Krieg zwischen „Gog und Magog“ auszulösen, der den Tod von 90% der Menschheit bedeutet und die restlichen 10% der Menschheit als Sklaven den Okkultisten hinterlässt.

Eine Gruppe von 77 Nationen, bekannt als die neutrale Gruppe, widersetzten sich diesen Plänen und unterzeichneten ein internationales Abkommen, bekannt als die Green Hilton Übereinkunft, welches ihr Gold und andere Werte unter die Aufsicht von Präsident Sukarno von Indonesien stellte.

Als Präsident Kennedy erkannte, dass er durch die Okkultisten beinahe getäuscht wurde, in einen atomaren Holocaust mit der Sowjetunion einzutreten, war er damit einverstanden, mit den neutralen Nationen an einem Marshall Plan zu arbeiten, um Asien und Afrika zu entwickeln. Sukarno überschrieb der US Regierung etwas Gold und Kennedy begann mit der Ausgabe von Dollars, die von der US Regierung kontrolliert wurden und nicht von der Sekten-kontrollierten Federal Reserve. Danach wurde Kennedy ermordet und Sukarno entmachtet.

An dieser Stelle schmiedeten die Okkultisten an dem Recht, Geld zu erschaffen auf Grundlage neutraler Anlagegüter unter Verwendung obskurer Finanzierungsinstrumente, geplant von Henry Kissinger, Finanzberater des Papst. Die neutralen Nationen waren auf Grund fehlender militärischer Macht hilflos, diesen Diebstahl zu verhindern.

Die Okkultisten erschufen eine unechte Organisation, bekannt als OITC, die durch einen Kambodschaner R.C. Ram geführt wurde, um den Besitz über diese Anlagengüter einzufordern, die das globale Finanzsystem stützen.

Da der Gog-Magog Plan zwischen der Sowjetunion und der westlichen Welt nicht funktionierte, überlegten die Okkultisten einen neun Plan. Nach diesem Plan (wie Israelische Zeitungen neben anderen berichten) sollte der neue Gog die G5 Nationen (England, Frankreich, Deutschland, Italien und die Vereinigten Staaten) sein, während dann der Magog Russland, China und Iran sein sollte (genau dies steht hinter den hysterischen Überschriften über die „Iranische Nuklearbedrohung“).

Glücklicherweise für uns lehnten es das Pentagon, das Russisch Militär und die Chinesische Regierung ab, sich diesem geisteskranken okkultem Drehbuch anzuschließen.

Stattdessen wurde durch kombinierte Geheimdienste und Polizeiorganisationen vieler Länder eine durchdachte, verdeckte Ermittlung gegründet, um den Okkultismus, der das westlich Finanzsystem kontrolliert, zu beenden.

Dies schloss zunächst den Versuch ein, die $1 Billionen wertvollen Bonds zu kassieren, die durch die von der Kult-kontrollierten FED gegen Asiatisches Gold herausgegeben wurden. Eine der Hauptorganisationen des Kults, die P2 Freimaurerloge (Mitglieder der P2 Loge erzählten diesem Autor, dass sie sowohl die Mafia, als auch den Vatikan kontrollieren), boten an, diese Bonds zu kassieren. Stattdessen flüchteten sie mit ihnen und versuchten, sie selbst zu verkaufen.

Die Untersuchungsspur, detailliert veranschaulicht in der Klageschrift :

www.rumormillnews.com/pdfs/11%20civ%208500%20Keenan%20Complaint.pdf

führte neben anderen zur betrügerischen OITC und zu den Vereinten Nationen, als auch zum Generalsekretär Ban Ki Moon.

[die PDF ist auch hier zu erhalten: this alternate location ]

Ban Ki Moon ist übrigens mit der Vereinheitlichungs-Kirche verbunden, ein Kult, der mit Drogenschmuggel, Waffengeschäfte und professioneller Ermordung in Verbindung gebracht wird (wir haben eine Zeugenaussage eines Killers von Moon). Die Vereinheitlichungs-Kirche besitzt eine große Ranch neben der Bush Ranch in Paraguay. Die Okkultisten planten, in irgend eine Untergrundanlage zu fliehen oder in südliche Gefilde, wenn ihr gefälschtes Armageddon beginnt.

Moon hat vor kurzem versucht, betrügerische Finanzdokumente zu benutzen, um Kontrolle über die globalen Sicherheitskonten zu erlangen. Er möchte dieses Geld benutzen, um afrikanische Nationen und ihre Ressourcen zu übernehmen.

Moon ist natürlich ein Lakai der hoch qualifizierten Okkultisten wie die Rockefellers, die Rothschilds, Henry Kissinger, die Warburgs, die Morgans und das Bush-/Clinton-Verbrechersyndikat. Sie übten ihre Macht durch nicht gewählte und nicht repräsentative Organisationen wie das Komitee der 300, den Bilderbergern, dem CFR, den Vereinten Nationen, dem IWF und der Weltbank aus.

Der Brunnen ihrer Energie in der Nachkriegszeit war der Betrug, den sie an der Menschheit des Planeten verübten. Dieser Prozess trifft direkt das Herz dieses Betruges, da er die Tatsachen aufdeckt, weil es keinen internationalen Vertrag gibt, den der Kabale die Kontrolle über die Vermögenswerte der Völker zusteht. Ihre Kontrolle wurde durch Mord, Bestechung und Lügen erzwungen und nicht durch gegenseitige Zustimmung.

Wenn das Kontrollnetzwerk in den G5 Staaten in den kommenden Wochen und Monaten zusammenbricht, werden der Menschheit erstaunliche Informationen über ihre verborgene Geschichte vorgetragen. Neue Wege, wie der Planet geführt werden soll, werden offen diskutiert werden.

Im Westen bedeutet das, dass die Menschen ihr eigenes Schicksal in die Hand nehmen können, anstatt durch die Okkultisten gehirngewaschen zu werden, anstatt auf ihre irrationalen Themen wie der „Krieg gegen den Terror“ hereinzufallen. Technologien wie die Freien Energien, die von den Okkultisten unterdrückt und monopolisiert wurden, werden der großen Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Es wird zunächst ein großes Durcheinander vorherrschen, wenn die Schafe freigelassen werden und ihnen gesagt wird, sie könnten tun, was sie wollen, entsprechend ihren Wünschen, solange sie andere nicht schädigen.

 

http://benjaminfulford.net/