Benjamin Fulford: Blogeintrag - 26. September 2011

Benjamin Fulford
Blogeintrag v. 26. September 2011

übersetzt von Dream-soldier

Kabale unternimmt verzweifelte Vorgehensweisen, während sie versuchen, den Neustart des Finanzsystems zu verhindern

Es gibt viele Anzeichen, die aus den gleichgeschalteten Medien, als auch den unabhängigen Medien zu entnehmen sind, dass sich der kriminellen Kabale eine Art Endspielkrise nähert, die verantwortlich für die G7 Länder und ihr schrumpfende Clique von Sklaven-Staaten sind. Im Verbund mit dem Pentagon und dem russischen Militär gegen die Kabale ausgerichtet, ist ihr Untergang sehr nahe. Genau aus diesem Grund versuchen die Kabalisten irgendeine Art von Spiel der Veränderungen von Gräueltaten auf die Bühne zu bringen, wahrscheinlich in den USA oder Europa.

Eines der wichtigsten Schlachtfelder ist jetzt das französische Bankensystem. Französische Banken sind die größten Kreditgeber für Griechenland, somit würde eine Zahlungsunfähigkeit der Griechen auch das französische Bankensystem in die Knie zwingen und damit den Euro. Es ist kein Wunder, dass französische Banken einem Spekulationsangriff ausgeliefert sind.

Außerdem beobachten wir, wieder aus den Propagandamedien zu entnehmen, das Schauspiel des IWF, wie Finanzierungen gefordert und verweigert werden. Zur Erinnerung, der IWF sollte der Kreditgeber im Nachkriegs-Finanzsystem sein. Es sollte nichts über den IWF stehen und doch betteln sie um Geld, was sie nicht bekommen.

Tatsache ist, dass die khasarische Kabale, die versucht, den 3. Weltkrieg zu beginnen, 90% der Menschheit umzubringen und dann eine totalitäre Weltregierung aufzubauen, zunehmend isoliert ist. Die Welt akzeptiert keine Dollars oder Euros mehr, die von Banken gedruckt wurden unter der Kontrolle der völkermordenden Kabale.

Die Schlacht über die Kontrolle des Finanzsystems hat sich so entwickelt, dass ich es aus erster Hand erleben kann. Zwei persönliche Bekannte sind zu japanischen Banken gegangen mit Dollars in bar. Einer ist ein Freimaurer, der andere ein seriöser Geschäftsmann. Der Freimaurer hatte Seriennummern auf seinen Dollars, die geprüft und abgelehnt wurden, während der Geschäftsmann in der Lage war, seine Dollars in Yen zu tauschen, nachdem seine Nummern geprüft wurden.

Dann gibt es eine Kreditkarte der White Dragon Stiftung, Sie wird bei Mitsubishi oder Citibank ATMs nicht akzeptiert, jedoch wohl bei Mizuho oder Sumitotmo Bank ATMS. Theoretisch sollten alle solche Banken sie akzeptieren.

Auch diesem Autor gegenüber wurden die an ihn gerichteten Schikanen erhöht. Letzte Woche erhielt er einen Anruf von Paypal, wo mir gesagt wurde, ich könnte nicht auf mein Konto zugreifen, weil zwei Leser nicht den Newsletter lesen konnten. Dann lehnte das Unternehmen, was verantwortlich ist für IT für meinen Abo-Blog in japanischer Sprache, es ab, meinen Blog aufzubauen oder Abo-Bezahlungen weiter zu leiten.

Auch berichten wieder mehrere meiner Mitarbeiter, dass sich Kabale Mitglieder ihnen mit Anfragen näherten, falsche Zeugnisse gegen mich auszusagen. Dann wurde auf der US Luftbasis in Misawa, Japan, ein System errichtet, dass automatisch jederzeit die Monitore alarmiert durch meine Stimme oder die von ein paar White Dragon Mitgliedern, die den bösen Jungs durch Telefon oder Skype bekannt sind. Wer in meiner Nachbarschaft das Internet-Café nutzt, dem werden nun auch die Fingerabdrücke genommen. Zu dumm für sie, denn die White Dragon arbeitet überwiegend auf analoger und nicht auf digitaler Basis.

In Japan mittlerweile ist der Top-Agent für George Bush senior und seine völkermordende Kabale der stellvertretend Finanzmister Eijiro Katsu. Er ist nun der oberste Drahtzieher der Kabale in Japan und Premierminister Noda ist sein Sklave, sagt der japanische Militärgeheimdienst. Katsu ist mit dem japanischen Drahtzieher Ichiro Ozawa und seine Verräter-Kollegen verbunden, um zu versuchen, die großen Fonds, die von den Sokka Gakkai Budhist Gruppe kontrolliert wird, zu plündern. Sokka Vorsitzender Daisaku Ikeda liegt im Koma und als Ergebnis gibt es eine große Schlacht über die Kontrolle seines Imperiums. Ikeda war eine charismatische und mächtige Gestalt und alle potentiellen Rivalen um die Führung sind schon lange nicht mehr in seiner Organisation. Das Ergebnis ist, dass er nun außer Gefecht gesetzt ist und es einen Kampf um eine kopflose, aber reiche und mächtige Einheit gibt. Die Nichiren Buddhist Temples wird die Führung von Sokka Gakkai kontaktieren mit dem Versuch, sie davon zu überzeugen, zu Nichiren zurück zu kehren nach einem Schisma im Jahr 1995. Die Nichiren Buddhisten unterstützen die White Dragon Society.

Außerdem haben die Führer der japanischen Yakuza-Gruppen, im Austausch für das Versprechen der Immunität, vereinbart, Zeugnis abzulegen gegen George Bush Senior, J. Rockefeller und ihre Lakaien über eine Reihe von politischen Morden, durchgeführt auf ihr Geheiß in Japan und Übersee. Bush's Lakai Richard Armitage hat auch privat ein White Dragon Society Mitglied angesprochen mit einem Angebot, gegen Bush und seine CIA Fraktion auszusagen als Ausgleich für Immunität. Michael Green, Kurt Campbell und Gerald Curtis, nehmt zur Kenntnis, ihr werdet bald ins Gefängnis gehen, es sei denn, ihr stimmt zu, auch auszusagen.

Es gibt auch mehrere hochrangige Mitglieder der Bilderberger, die nun versprochen haben, mit der White Dragon Society zusammen zu arbeiten im Austausch für das Versprechungen der Immunität. Dies schließt Bilderberger Spitzen wie D'Avignon, Medien Mogul Rupert Murdoch, der ehemalige „scharze Papst“ Peter Hans Kolvenbach, Baron Thyssen und andere ein. Dick Cheney hat auch schon seine Fühler ausgestreckt und Zeugnis angeboten gegen Immunität.

Diese Woche verspricht, ereignisreich zu werden, weil am 30. September die Zahlungsverpflichtung abläuft und sich höhere Kabalisten wegen der Bezahlung raufen. Wie immer warnen wir die Leute, diese Schlangen nicht zu unterschätzen. Sie werden alles dran setzen, die Welt zu zerstören, anstatt der Menschheit die Freiheit zu geben. Sie werden verlieren.