B.Fulford

Blogeintrag v. 26. Januar 2016

 

Übersetzt v. Dream-soldier

 

Gesandter aus Peking sagt, dass alle US-Dollarscheine im Jahre 2018 eine chinesische Unterschrift tragen

 

Die Verschiebung im Zentrum der Weltmacht beschleunigt sich durch einen kräftigen Schub, um sicherzustellen, dass das gesamte Öl und andere internationalen Rohstoffe mit dem chinesischen Dollar oder Yuan gehandelt wird, und nicht mit dem sogenannten khasarischen US-Dollar, stimmen mehrere Quellen überein. Alle „US-Dollars“ werden 2018 eine chinesische Unterschrift tragen, heißt es von einem chinesischen Sondergesandten, der von chinesischen Royals mit Sitz in Peking zu der White Dragon Society geschickt wurde. Er versprach, ein Foto von diesem Dollar diesem Newsletter zu senden, sobald er wieder nach China zurückgekehrt ist.

 

Als Teil dieses Schubs besuchte der chinesische Präsident Xi Jinping Saudi Arabien, Ägypten und den Iran, um einen großen Industrie- und Infrastrukturentwicklungsanreiz zu versprechen, sollte das Öl aus dem Nahen Osten in Yuan bezahlt werden, sagten Pentagon-Quellen. Die Chinesen waren zu höflich, das zu erwähnen, was eine Alternative zu diesem Anreiz wäre. Allerdings erschienen Nachrichten, nachdem Xi in Saudi Arabien war, die andeuteten, dass Xi wütend war über den saudischen Kronprinzen Mohammed Bin Nayel, der ihn brüskiert hatte. So war er nur in der Lage, den senilen König Salman und seinen Sohn zu sehen, den „stellvertretenden Kronprinzen.“

 

http://www.veteranstoday.com/2016/01/23/chinese-furious-after-saudi-crown-prince-shuns-meeting-with-president-xi/

 

Nayef war seit langem mit den Amerikanern verbunden und tief beteiligt an ISIS und anderen gleichwertigen Angelegenheiten, sagen CIA-Offizielle. Um zu erkennen, wie sich die Dinge für Saudi Arabien in den USA geändert haben, lohnen sich 6 Minuten Anhörung aus dem Kongress mit dem Kongressabgeordneten Hank John über den kürzlich zurückgetretenen US-Botschafter in Syrien, Rober Ford, um zuzugeben, dass Saudi Arabien der Hauptsponsor ist für den radikalen wahhabitischen Islam.

 

http://www.veteranstoday.com/2016/01/24/us-senate-to-fight-daesh-should-stop-saudi-arabia-wahhabism/

 

Die Saudis befinden sich jetzt im Aufgabe-Status und warten nun auf letzte Kämpfe auf höherem Niveau, bevor sie die Füße der Gewinner küssen, sagen White Dragon Society-Quellen.

 

Pentagon-Quellen waren da etwas mitteilsamer und erklärten, dass sich das Problem nun eher auf die Türkei, Deutschland und natürlich auf die Bush/Clinton Nazi-Khasaren-Fraktion und den USA beziehen.

 

Aus diesem Grund nahm sich das US-Militär dem Präsidentensprecher Barack Obama vor, um den russischen Wladimir Putin am 13. Januar anzurufen. In dieser Konferenz stimmten das Pentagon und Russland überein, die militärischen Beziehungen auszudehnen, jenseits des Kampfs gegen die ISIS in Syrien, um ihn auf die khasarische Mafia weltweit zu richten. Der Chef des Militärgeheimdienst Mike Flynn ist nun ein inoffizieller Kanal für die Kommunikationen zwischen dem russischen Militärstabschef Valery Gerasimov und General Joseph Dunford, dem De-facto US.Oberbefehlshaber.

 

Mit der Unterstützung des russischen und chinesischen Militärs sowie dem Pentagon, die überwältigende Mehrheit aller Militärmächte auf dem Planeten, traf sich dann letzte Woche Dunford mit den Spitzen der NATO in Brüssel, um ihnen zu sagen, dass der türkische Präsident Recep Erdogan und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zu gehen hätten wegen ihrer Beteiligung und Fortführung der laufenden europäischen Flüchtlingskrise neben anderer Dinge.

 

Um dies zu unterstreichen, traf sich der türkische Milliardär Mustava Kov „seinen Erschaffer mit dem,was eine Botschaft an die Oligarchen erscheinen mag, um Erdogan zu stürzen.“ Mustafa, der am 21. Januar ge-herzinfarkt wurde, war Mitglied der Council on Foreign Relations und hoher Rockefeller-Vertreter in der Türkei.

 

Pentagon-Quellen beschuldigen auch die khasarische Mafia und ihre türkischen Stellvertreter für den Tod von 12 Marines auf Hawaii am 14. Januar. Die Amortisation gegen die Türkei wird ein „blutiger Staatsstreich sowie Angriffe auf türkische Infrastruktur und Überseestützpunkte in Aserbaidschan, Georgien, Katar und Somalia“ beinhalten.

 

Des weiteren traf sich General Dunford letzte Woche mir seinem französischen Kollegen, um einen Angriff gegen die khasarischen Stellvertreter in Libyen zu koordinieren. Das französische Militär wurde auch aufgefordert, am Kampf gegen die khasarische Mafia teilzunehmen, dem sie dann zustimmten.

 

Inzwischen kämpft die khasarische Mafia und ihre Agenten, um ihre Finanzkontrollmatrix vor dem Auseinanderfallen zu retten. Japanische Yakuza Gangster und iranische Regierungsquellen sagen, dass die khasarische Mafia nun mit dem Gold der persischen Königsfamilie und Drogengeld handeln, was in Thailand liegt und aus westlichen Banken herausgehalten wird. Bestimmte Iraner werden dann das Drogengeld waschen, da nun die Finanzsanktionen gegen den Iran aufgehoben wurden. Die ursprüngliche Iran-Kontra-Affäre schließt George Bush sen und seine Bande ein und könnte jetzt wieder beteiligt sein.

 

Der japanische Kaiser wird wohl diese Woche in die Philippinen fliegen, um die Normalisierung der Beziehungen zwischen Japan und den Philippinen zu feiern. Allerdings ist es angesichts der Verzweiflung wegen Gold durch die khasarische Mafia eine richtige Annahme, dass der japanische Kaiser nach Gold schauen wird, um den japanischen Yen zu unterstützen.

 

Der japanische Historiker Tsutomu sagt in seinem bald zu veröffentlichen Buch, dass der Großvater des Kaisers, der Meiji Kaiser Toranosuke Omura war, eine Person von nicht imperialem Blut, ausgesucht für die Rolle des Kaisers durch die Iwasaki-Familie von dem Choshu-Clan. Der Choshu-Clan war das Instrument der Rothschild Familie für die Übernahme von Japan. Die Iwasakis ist die Familie, die hinter der Mitsubishi Gruppe steht, die Ministerpräsident Shinzo Abe an die Macht brachte. Die Mitsubishi Gruppe ist auch der Hauptstellvertreter von Rockefeller in Japan. Die Rockefeller übernahmen Japan auch als Hauptverhandler der Khasaren in Japan nach dem 2. Weltkrieg.

 

Japanische Nachrichten sagen, dass Abe seine Medikamente erhöhen musste für seine geheimnisvolle Darmerkrankung.

 

Unterdessen wird der Angriff auf die khasarische Mafiaherrschaft fortgesetzt durch die Beschleunigung des laufenden Niederringens von Hillary Clinton und andere Pseudopolitiker des khasarischen Mobs. Wie sich eine Pentagon-Quelle äußerte: „Hillary ist ein Toast“ mit 100 FBI Agenten und weiteren 50 pensionierten Agenten in ihrem Fall. Ein Sonderstaatsanwalt ist ernannt worden, sie wegen Verrat, Spionage und „den Einsatz der Clinton Stiftung, um eine Schattenregierung zu finanzieren“ zu verfolgen. Um die US-Öffentlichkeit für die Verhaftung von Hillary vorzubereiten, wird der neo-con General David Petreaus degradiert werden wegen des Verkaufs von US-Staatsgeheimnisse nach Israel, sagen mehrere Quellen.

 

Es gab letzte Woche auch einen bemerkenswerten Durchbruch in der Lügenfabrik der khasarischen Medien, als die meist gelesene Nachrichtenwebseite Drudge Report eine Meinungsumfrage über die bevorstehende Präsidentschaftswahl durchführte, an der über eine Millionen Teilnehmer abstimmten. Laut dieser Umfrage lag die Unterstützung von Clinton bei 0,88%, bei Jeb Bush bei 0,90% und die von Donald Trump bei 36% in der gleichen Umfrage.

 

http://drudgereport.com/nosp.htm

 

Im Gegensatz dazu sagen von den Khasaren kontrollierte Medien wie die New York Times, dass Clinton eine Unterstützung von 48% hat und Bush bei 10% liegt.

 

Der Angriff auf die Aktienmärkte der Welt legte inzwischen eine Pause ein. Es wird jedoch erwartet, dass er als Teil der Kampagne fortgesetzt wird, um die Hauptsäulen der khasarischen Mafiamacht zu stürzen: die Lenkung der Aktienmärkte durch Stiftungen.

 

Um zu erkennen, wo die khasarische Mafia die Macht der Konzerne konzentriert, werfe man einen Blick auf dieses Karte der Welt nach Börsenbewertung.

 

http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2016/01-overflow/20160118_usa.jpg

 

Es zeigt, wie riesig hier die USA, England, Japan und Europa ist, während die Militär-und Rohstoffmacht Russland nur ein kleiner Fleck ist und China, jetzt mit Abstand die weltgrößte Volkswirtschaft (sie produzieren 11 mal mehr Stahl als die USA und nutzten es konkret in den letzten 3 Jahren, als die USA es nutzte im gesamten 20. Jahrhundert) sehr klein ist.

 

Die Khasarer verwenden aufgeblasene Aktienkursbewertungen, um ihr Geld in die Realwirtschaft zu waschen. Deshalb suchen sie nun so verzweifelt, Aktienmärkte anzukurbeln. Allerdings sind die Aktienmärkte so aus dem Gleichgewicht geraten mit der zugrunde liegenden Realität, dass alle Versuche, künstliche Märkte anzukurbeln, zum Scheitern verurteilt sind.

 

Indikatoren für die Realwirtschaft, wie der Baltic Dry Index, dem Preis für Schiffstransport, fahren fort, Rekordtiefen zu erreichen.

 

In Europa versagte der italienische Bankensektor und führte zur weit verbreiteten Erwartung, dass Italien dass nächste Griechenland werden könnte. Allerdings liegt das BIP von Italien bei $2,144 Billionen und ist 10 mal größer als das von Griechenland, also wird es das nächste Griechenland mal 10. Auch Frankreich erklärte letzte Woche eine wirtschaftliche Notlage, was bedeutet, dass die europäische Krise gerade erst beginnt.

 

Das ist der Hintergrund für ein Treffen, was der IWF-Direktor Christine Lagarde am 18. Januar bei Papst Franziskus hatte. Bei diesem Treffen stimmte der Papst zu, das Vatikan Vermögen dem globalen Schuldenjubiläum zu übergeben und dann zurückzutreten. Dann möchte der IWF weiter existieren, aber nur in einer beratenden Rolle, weil er nicht mehr die Macht hat, Geld zu erschaffen und zu verteilen, sagte eine Quelle von der Asian Development Bank.

 

CIA-Quellen schickten diesem Autor unterdessen in der letzten Woche E-Mails mit der Aussage: „Die khasarische Macht wird innerhalb eines Monats enden.“ Viele solcher Vorhersagen sind gekommen und gegangen, ohne das irgend etwas passiert ist, aber ein flüchtiger Blick auf die Weltnachrichten, sowohl im Internet, als auch in den Unternehmensmedien, machen deutlich, etwas ganz Großes geschieht gerade.

 

Quelle deutsch: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/