Fulford-Update vom 23.04.2013: Drei weitere große Anschläge drohen…..

von Benjamin Fulford am 23.04.2013

Übersetzung von politaia.org

Three More Major Terrorist Incidents Threatened After Boston and Texas

 

Ein Mitglied der japanischen Yakuza wurde von einem Mitglied der Kabale letzte Woche kontaktierte und gebeten, die White Dragon Society zu informieren, dass “nach Kennedy und Bush nun Ronald Reagan, Bill Clinton und noch jemand dran seien.” Da die Bostoner Terror-Psy-Op auch einen Bombenanschlag auf die Kennedy-Bibliothek einschloss und der Raketenangriff in Texas (auf die Düngemittelfabrik) in der Nähe der Bush-Ranch stattfand, scheint die Warnung als Hinweis auf drei weitere größere Terrorattacken zu dienen, die in Verbindung zu den beiden Ex-Präsidenten und “einer anderen Person” stehen und die in nächster Zukunft stattfinden sollen.

Weiterhin hat jemand eine Milliarde Dollar auf einen größeren Einbruch an der US-Börse gesetzt, was ein Hinweis auf ein Vorwissen auf größere Terrorereignisse sein könnte, meint eine MI5-Quelle.

Es gibt Anzeichen für einen gigantischen Informationskrieg zwischen zwei mächtigen US-Fraktionen, was die Vorfälle in Boston und Texas anbelangt. Die sabbatäische Mafia im  Department of Homeland Security (SS) hat die Boston-Attacke inszeniert, um die psychologische Atmosphäre für das Kriegsrecht anzuheizen, während die Opposition innerhalb der Behörden ganz klar versuchte, die Attacke zu sabotieren und aufzudecken, dass es sich um eine von der Regierung angezettelte Aktion handelte.

Im Gegensatz zu den wachsenden internen Machtkämpfen und den schlechten Nachrichten in den USA gab es aus Asien in der vergangenen Woche sehr gute Nachrichten. Ein Vertreter der White Dragon Society, der letzte Woche von Gesprächen mit der chinesischen Militärführung aus Peking zurückkehrte, berichtete, dass sich China von keiner False-Flag-Attacke durch die Sabbatäer (Israelis) in der Region in einen Krieg verwickeln lassen. In Bezug auf Nordkorea wurde weiterhin bestätigt, dass die Gespräche über die koreanische Wiedervereinigung gute Fortschritte machen würden. Weiter erwarte man konkrete Fortschritte in der Normalisierung der Beziehungen zwischen Nordkorea und Japan. Das Pentagon hat zudem grünes Licht für eine Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel gegeben.

Es gibt eine Menge Punkte, über die wir zur Zeit nicht berichten können, um eine Sabotage der Verhandlungen durch sabbatäische Agenten zu verhindern. Wenn dieses veröffentlicht werden kann, wird es sich um wichtige Nachrichten handeln.

Das chinesische Militär meinte auch, dass es sogar im Falle einer aufgezwungenen militärischen Aktivität nicht versuchen würde, etwas großes mit seiner Marine zu unternehmen. Ihre Marine sei immer noch so jungfräulich, dass bei den jüngsten Testfahrten des neuen Flugzeugträgers die meisten der Marinesoldaten seekrank geworden wären, meinte ein Admiral in Anspielung auf die Einsatzbereitschaft. Wenn sie wirklich zu einem Krieg gezwungen würden, würden sie auf ihre überlegenen Landstreitkräfte setzen, etwa auf der koreanischen Halbinsel, aber dieses Szenario sei extrem unwahrscheinlich.

Die Versuche der Kabale, eine Konflikt in Korea und um die Senkaku/Diaoyu-Inseln zu entzünden, seine auf miserabelste Weise gescheitert, meinen die Chinesen. Das einzige Resultat sei gewesen, dass Jean Cohen von der Hoche-Gruppe nun auf die schwarze Liste gesetzt worden sei. Er hatte Demonstranten in China 1200 Yuan pro Tag bezahlt, um anti-japanische Protestaktionen durchzuführen.

Auch Lord Sassoon wird in Japan nicht mehr gerne gesehen, weil er unter Einsatz von japanischen Marionetten anti-chinesische psychologische Operationen angestiftet und finanziert hatte.

Laut einem Direktor einer japanischen Sicherheitsfirma wurde im Rahmen der Friedensbemühungen in Südkorea eine heftige Kampagne gegen Goldman Sachs & Spießgesellen gestartet. Dies geschah in der Form, dass koreanische Banker, die unter der Fuchtel der Goldmänner arbeiteten, Darlehen an ihre Freunde und Geschäftspartner verschoben.

Während Asien nun einer harmonioschen Unabhänigkeit entgegenstrebt und Europa langsam im Treibsand der Finanzkrise versinkt, liegt der Fokus des Konflikts nun im US-israelisch-sabbatäischen  Drehkreuz und ihren Marionetten im Nahen und Mittleren Osten, wo sich deutlich ein gigantischer Krieg über die Kontrolle [der Region] abzeichnet. Die anti-sabbatäischen Kräfte hoffen, das saudische Regime stürzen zu können, um die Sabbatäer vom Ölgeld abzuschneiden.

Quellen in der chinesischen Regierung und aus dem CIA sagen, dass sich die 180 Nationen um die BRICS-Gruppe damit beschäftigen, eine Alternative zur OPEC zu schaffen, um das globale Finanzsystem von seiner Abhängigkeit vom Petrodollar zu befreien.

In den USA wurde der Kabalen-Propagandamaschine durch die Insider-Sabotage der Boston-Psycho-Operation ein harter Schlag versetzt. Ein Beispiel, welches mir direkt bekannt ist: Der MI6-Agent “Alexander” rief eine Stunde vor dem Boston-Vorfall die australische Botschaft in Tokio an und warnte, dass ein eingehender Anruf als gerichtsverwertbarer Beweis aufgenommen werden müsse (????). Es war auch eine Pressekonferenz für die gleichgeschaltete Presse mit der Ankündigung vorgesehen, dass ein männlicher Einzeltäter aus der rechten Szene festgenommen worden wäre, der die Attacke ausgeführt hätte. Als dann deutliche wurde, dass das Szenario des einsamen Bombers im voraus schon “geleakt” worden war, hat man auf die Tschetschenen umgesattelt.

Wie auch immer, es haben  mittlerweile soviele Leute die offizielle Version durchlöchert, dass man dies hier alles nicht wiederholen muss.

Vielmehr müssen wir uns klarmachen, was die Sabotage der Operation bedeutet: Sehr mächtige Gruppen innerhalb des Militärs und der Geheimdienste kämpfen nun gegen die Kabale und sabotieren ihre psychologischen Terroroperationen, wie im Falle von Sandy Hook und nun Boston.

Das Versenden von Briefen mit dem Gift Rizin an Politiker, u. a. an Obama, erinnert sehr an die Anthrax-Briefe von 9/11 und soll wohl dazu dienen, die Kabale mit solch offensichtlichen Aktionen bloßzustellen.

Hinzu kommt, dass die gleichgeschalteten Medien der Sabbatäer den Vorfall in Texas herunterzuspielen versuchen; dies war ganz klar eine ein Raketenangriff in der Nähe der Bush-Ranch. Eine MI5-Quelle spekuliert, dass man damit ein Munitionslager der Bushs ausradieren wollte.

Es ist offensichtlich, dass mehr auf uns zukommt. Der  Telefonanruf, den ich kurz nach den Attacken erhielt mit dem Hinweis auf weitere Attacken in Verbindung mit Ronald Reagan und Bill Clinton, muss ernst genommen werden. Der Flugzeugträger USS Ronald Reagan befand sich gerade in Hongkong, als der Anruf eintraf und relevante Gruppen wurden vor einem Angriff auf diesen gewarnt. Ein Erdbeben in Kalifornien wäre eine weitere Möglichkeit. Orte, die mit den Clintons etwas zu tun haben, sind die Georgetown Universität und Little Rock in Arkansas.

Was abzuwarten bleibt, ist ein Vorgehen des Pentagons gegen den Washingtoner Korruptions-Pfuhl. Es ist offensichtlich, dass das Department of Homeland Security, das FBI und das Justizministerium beim Bostoner Anschlag auf das amerikanische Volk beteiligt waren.

Das Pentagon und die White Hats im Geheimdienst sagen, dass sie solange gewartet hätten, um auf einer legalen Basis gegen das korrupte politische Establishment vorgehen zu können. Da aber das US-Justizsystem unter der Kontrolle von bestochenen und korrupten Leuten in den höchsten Ämtern steht, wird die sabbatäische Terroristen-Mafia nur unter Androhung von Waffengewalt weichen.

Das könnte schneller passieren als man glaubt. Eine US-Quelle behauptet, dass Obama mit den Saudis über einen Asylstatus im Falle seiner Absetzung verhandelt.

http://deusnexus.wordpress.com/2013/04/22/3-more-major-terrorist-incidents/

 

Quelle deutsch: http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/fulford-update-vom-23-04-2013-drei-weitere-grose-anschlage-drohen/