Benjamin Fulford Blogeintrag - 2. Januar 2012

 

Benjamin Fulford
Blogeintrag - 2. Januar 2012
übersetzt von Dream-soldier

 

Das Jahr des Feuerdrachens hat begonnen, erwartet große Veränderungen

Die Kriminellen der Alten Weltordnung in Washington DC und die G5 Terroristen erklären, dass sie denken, dass sie den laufenden Finanzkrieg für die Zukunft des Planeten gewinnen werden, aber sie irren sich sehr. Das Jahr 2012 im chinesischen Zodiak ist das Jahr des Drachens, nicht irgend ein Drachen, sondern des Feuerdrachens. Das neue Jahr in China beginnt in diesem Jahr am 23. Januar und man kann sicher sein, dass geplante große Veränderungen in dieser günstigen Zeit vorbereitet worden sind. Als Zeichen der Veränderungen gab es zum Beispiel in Tokio zur Nacht mächtige, nicht berichtete Feuergefechte mit dem Ergebnis eines Sieges durch Drachenfamiliengruppen über Nordkoreanische Agenten, die für den Handlanger Yasuhiro Nakasone der alten Ordnung arbeiten. Bei einem Schusswechsel starben 31 Nordkoreaner und 11 Dragon-Krieger, heißt es von einer CIA Quelle. Der ehemalige Finanzminister Heito Takenaka wurde letzte Woche zwecks Befragungen festgehalten, in der er wie ein Kanarienvogel „sang“ und Yasuhiro Nakason, Junichiro und andere verriet, heißt es von einer japanischen Quelle aus der Sicherheitspolizei.

Nakasones Hausmacht wurde nun stark ausgehöhlt. Die neue Tagesordnung in 2012 für Ostasien ist jetzt die japanische Unabhängigkeit, die Vereinigung von Korea und die anerkennende Freundschaft mit China. Bezüglich hierzu wir im Februar ein Vertreter der Dragon Society nach China gehen, um das neue Finanzsystem zu diskutieren.

Unterdessen scheint die Situation durch Obama in den USA sehr grimmig geworden zu sein, der ein Gesetz unterzeichnete mit dem Recht, US Bürger auf amerikanischem Boden ohne Verfahren festzunehmen und einzusperren. Das Pentagon hat abgelehnt, einzugreifen und Verfassungsrichtlinien wieder herzustellen. Die gleichgeschalteten Medien fahren ihrerseits fort, vereinfachte Lügen und Abfall zu verbreiten.

Die Chicago-Mafia und ihre faschistische Loge P2 und khazarische Satanistenaufseher denken immer noch, dass sie den dritten Weltkrieg auslösen können. Zum Beispiel sandte das P2 Logenmitglied und Teutonenritter Vincenzo Mazzara folgende E-mail:

„Die Zeit für einen globalen Krieg ist sehr nah. Die Raketensysteme befinden sich auf roter Alarmstufe. Die Zerstörung des ganzen Planeten steht bevor. Beendet diesen Prozess (der Neil Keenan Prozess über den Diebstahl von $ 1 Billionen durch die P2) oder die gesamte Menschheit auf der Erde (auch unsere Familien) geht zu Grunde.

Ich will Sie für Friedensgespräche über eine globale Vereinbarung für die Neue Weltordnung in der Schweiz sehen. Also keine Geschichten, dass es keine Zukunft für die Welt gibt. Ich möchte dieses Konzept nicht wiederholen, sonst kommt der Tod vor der Zeit, an die ich denke. Sohn der schwarzen Sonne.“

Dieser Autor traf Mazzara vor ein paar Jahren in Mailand, wo man ihm seinen „Gott“ zeigte, ein schwarzer Kreis aus Buntglas in der Kathedrale von Mailand. Er zeigte mir auch ein Kreuz, von einer Schlange umschlungen, gut erkennbar in der Kirche. Nach dem Treffen mit Mazzaro verstarb dieser Autor beinahe durch ein plötzliches Lungenversagen und wurde von CIA Kräften, die mich beobachteten, aufgeklärt, dass ich Italien nicht lebend verlassen sollte.

Mazzaro wurde letztes Jahr auch vor dem Haus eines White Dragon Vertreter in Genf festgenommen, bei dem man eine Schusswaffe und gefälschten Dietrich fand.

Die Satansanbeter planen nicht, sich leise zurückzuziehen, deshalb ist nachzuvollziehen, warum es so viel Pessimismus unter der amerikanischen Bevölkerung gibt.

Obwohl jedoch die versprochenen Veränderungen durch diesen Autor länger brauchen, um einzutreten, als erhofft, gibt es doch viele Anzeichen dafür, dass die khazarisch-satanische Richtung zu Ende geht. Das Pentagon in den USA zum Beispiel handelt noch nicht, weil die Zeit noch nicht reif ist, sagt eine Pentagonquelle. Die Agenturen schauen über den Tellerrand und anstatt die Richtlinien wieder herzustellen, die auf eine alte, schlecht geschriebene Verfassung basiert, überlegen sie einen grundlegenden Neubeginn, wie die USA regiert werden soll.

Genauso fällt die Bewegung, Europa in einen Totalitarismus des Typs Sowjet Union zu wandeln, auseinander. Dort gibt es auch hinter den Kulissen Debatten darüber, wie man die europäische Staatsformen und die Finanzierung verbessern kann.

Die allgemeine Übereinstimmung in den G5 Staaten ist, dass die alte Struktur zunächst einstürzen muss, bevor die großen, historischen Veränderungen durchgeführt werden können.

Als gutes Zeichen hat die gnostische Gruppe, die Leute hinter den Nazis, ein Friedensangebot der White Dragon Society unterbreitet. Sie stimmen einer Kampagne zu, Armut und Umweltzerstörung zu beenden. Sie glauben auch an die Freigabe der unterdrückten Technologien, die in ein Neues Zeitalter hineinführen.

Sie boten auch einen konkreten Weg an, das alte System abzuwickeln. Sie sagen, dass der höchste Unterzeichner im Komitee der 300 im leitenden Rat der Alten Weltordnung Königin Elisabeth ist. Sie haben eine Warnung an das britische Königshaus ausgesprochen, dass es Elisabeth bis zum 1. April dieses Jahres durch ihren Enkel Harry austauschen muss. Harry auf dem Thron würde bedeuten, einen Unterzeichner für das Finanzsystem zu haben, der die geplanten Veränderungen unterstützen würde.

Schließlich ist der Autor überzeugt, dass 2012 endlich das Jahr ist, in dem dieser Albtraum einer khazarisch-geheimen, totalitären Richtung beendet wird, dass die Menschen des Planeten aufwachen werden. Während des G5 warmen Sommerwetters werden große Demonstrationen stattfinden und schließlich zur Revolution führen.

 

http://benjaminfulford.net/