Fulford-Update vom 17.04.2012 — Zeit, den “Ring of Power” nach “Mount Doom” zu bringen

It is time to take the ring of power to mount doom
 

übersetzt von politaia

 

Der Kampf um die Kontrolle des globalen Finanzsystems und somit über die Zukunft des Planeten hat einen temporären Stillstand erreicht, da das Komitee der 300 weiter an der Macht festhält, obwohl der Rest der Welt auf ein faires, freies und offenes Finanzsystem pocht, dass von den Menschen des Planeten kontrolliert wird. Die Situation hat den Punkt erreicht, an dem physische Aktionen gegen das Komitee den einzigen Ausweg darstellen.

Eine Problem stellt natürlich die Frage dar, wie mit dem “Ring of Power” zu verfahren ist, das ist die Person, die das Amt des M1 ausführt, ein Amt, in dem eine einzige Person das letzte Wort über die Erzeugung und Verteilung des Geldes hat. Laut der Schweizer Regierung und anderen Quellen gibt es zur Zeit keinen M1. Man muss sicherstellen, dass niemals mehr ein Individuum eine solche Macht erhält und das heißt bildlich gesprochen, dass die zentrale Kontrolle über die Finanzen in den “Mt. Doom” aus dem” Herrn der Ringe” verbannt werden muss, so dass die Menschheit wieder frei von Schuldknechtschaft und Horror leben kann.

Letzte Woche fanden viele Treffen statt, um geanu dieses Ziel zu erreichen.

In Japan traf sich letzten Donnerstag ein Repräsentant der White Dragon Society mit dem Spitzenbeamten im Finanzministerium, Eijiro Katsu, und dem Gouverneur der Bank von Japan, Masaaki Shirakawa. Diskutiert wurde über die astronomischen Summen, welche von rivalisierenden Gruppen in die Computer des Federal Reserve Boards und des Euroclear plaziert wurden. Eine Antwort der beiden war, dass Japan voranschreiten und die Gelder für das Wohl des Planeten ausgeben wolle, aber die japanischen Behörden müssten vorsichtig vorgehen. Übersetzung: Sie wollen auf der Gewinnerseite sein und bis dahin nicht auffallen.

Das Komitee der 300 versuchte über Dr. Zvonko Berdik-Albert, dem Präsidenten and Vorstands des ” World Economy & Finance Treasury”, 600 Billionen Dollar an Staatasanleihen zu Geld zu machen. Sie gaben vor, die Königliche Gesellschaft der Dragon-Familie zu vertreten, die sich aus asiatischen Königsfamilien zusammensetzte. Wie aber schon letzte Woche berichte, war es ein Versuch des Komitees der 300, als die Repräsentanten Asiens aufzutreten. Seitdem aber hat ihr Repräsentant alle Kontakte zur White Dragon Society und zur Regierung eingestellt.

In einem anderen Schritt haben Neil Keenan und Keith Scott gegen den USB-Chef Kaspar Villiger und einem Agenten aus Singapur mit dem Namen Alex Ling Lee Soon eine Unterlassungsanordnung beantragt. Die beiden versuchten, an die echten Fonds der Dragon-Familie zu kommen. Kurz danach versuchte auch der britische Premier Cameron, an das Geld zu kommen, wurde aber zurückgewiesen. Keenan und Scott arbeiten im Auftrag einer Allianz von 134 Nationen, die von der Schweiz geführt wird.

In der Zwischenzeit wird die Situation der Ökonomien in den von der Kabale kontrollierten Staaten von Tag zu Tag schlimmer. Letzte Woche wurden die Märkte in Europa trotz der “Gute-Laune”-Gespräche erschüttert, die zwischen den von der Kabale kontrolliertren Führern wie Sarkozy und Merkel stattfanden. Die tatsächliche Situation in Europa ist folgendermaßen:

  • Die griechische Regierung hat ungedeckte Verbindlichkeiten in Höhe von 800% des griechischen Bruttosozialproduktes und die Wirtschaftsleistung sank letztes Jahr um 5%.
  • Die Arbeitslosenrate in Spanien liegt bei 23% und die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 50%.
  • Die portugisische Wirtschaft schrumpft dieses Jahr voraussichtlich um 5%.
  • Die Schulden Italiens betragen das 2,7fache der Schulden der PIGS( (Portugal, Irland, Griechenland und Spanien).
  • Der Hauptkreditgeber Deutschland ist mittlerweile im Verhältnis 32:1 gehebelt.

Kurz gesagt, das von der europäischen Kabale kontrollierte Bankensystem ist bankrott. Das bedeutet, dass die europäischen Völker kurz davor stehen, von der Schuldknechtschaft befreit zu werden.

Auch in den USA sind Institutionen wie Goldman Sachs, J.P.Morgan etc. nur mehr ein Schatten ihrer selbst und ihre Chefs sind andauernd von Rechtsanwälten und bewaffneten Leibwachen umringt.

Es gibt Berichte von drei verschiedenen Quellen aus drei verschiedenen Geheimdiensten (MI6, CIA und NSA), dass die Bushs, Clintons und andere Kabalenführer einen Versteck auf den Bahamas vorbereitet hatten. Ein Blick auf Google Earth enthüllt zwei separate Orte mit Landebahnen in unmittelbarer Nähe von Luxus- Häuserkomplexen für Ultrareiche. Auf einer der Inseln ist ein gigantischer Davidsstern deutlich erkennbar.

Quellen aus dem Pentagon sagen jedoch, dass die Verschwörer die USA nicht verlassen dürfen, solange sie nicht vor Gericht gestanden haben. Dieselben Leute behaupten, das bereits 800 Banker zurückgetreten sind und dass bereits viele Verhaftungen vorgenommen worden sind.

Auch in China sind deutliche Zeichen eines großen Wandels erkennbar. Wie schon gesagt, sind alle Spitzenkandidaten, wie Xi Xinping, die in diesem Jahr die Führung übernehmen sollten, von den Seiten der offiziellen Regierungs-Nachrichtenagentur Xinhua im Aril verschwunden. Es gab offensichtlich eine Art Staatsstreich, obwohl sich die Medien im Westen nur auf Bo Xilai fokussieren. Die Untersuchungen im Falle Bo gingen weit über dessen Person hinaus.

Auch in Japan werden die Yakuza und die Kräfte des rechten Flügels zusammen mit der White Dragon Society ungeduldig und planen, die Spitzenleute der Kabale festzunehmen und zu verhören.

Große historische Umwälzungen werden zunehmend sichtbarer.

 

http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/fulford-update-vom-17-04-2012-zeit-den-ring-of-power-nach-mount-doom-zu-bringen/