B.Fulford

Blogeintrag v. 15. Februar 2016

Übersetzt v. Dream-soldier

unter Mithilfe von Jochen Arweiler

 

Teil 1 + 2

 

Schwierige Zeiten werden kommen, die entweder Zusammenbruch, Chaos und Blutvergießen bringen oder Neustart und Renaissance


Die Ereignisse entfalten sich weiterhin in einem rasanten Tempo, offenbar zu dem Zweck, die Nachkriegsordnung zusammenbrechen zu lassen, während der Kampf über das, was diese Ordnung ersetzen soll, weiterhin wütet. Das fürs erste größte Ereignis war das erste Treffen zwischen dem Papst und dem russischen Patriarchen seit 962 Jahren. Die seltsamste Erscheinung bei diesem Treffen wird auf dem Foto sichtbar, das vom Vatikan herausgegeben wurde und das einen Schädel und Knochen direkt in der Mitte zwischen den beiden religiösen Führern zeigt.

http://en.radiovaticana.va/news/2016/02/12/joint_declaration_of_pope_francis_and_patriarch_kirill/1208117

Quellen aus der P2 Freimaurerloge, die Leute, die dem Vatikan Anordnungen geben (??), sagen, dass der Schädel und die Knochen nur ein Symbol für die Wiedergeburt sei. In diesem Fall bedeutet es, dass sowohl der Patriarch, als auch der Papst glauben, dass der Messias zurückgekehrt ist (!), sagen die Quellen. Allerdings besagen CIA-Quellen, dass der wahre Grund, warum der Papst sorgenvoll war, den Patriarchen zu treffen, der war, dass der Vatikan den Schutz (Kirills) durch das russische Militär wünscht, um sein Überleben zu sichern. Russische Quellen erläutern unterdessen, dass die zwei Männer „ein geheimes, internationales Memorandum unterzeichnet hätten zur Erschaffung einer neuen, planetaren Religion und der Neuen Weltordnung“, und dass diese am 1. Mai 2016 in Kraft tritt.
Der Vatikan könnte ein Gefühl der Dringlichkeit empfinden, etwas Neues zu verkünden, da das schuldenbasierte Finanzsystem, welches sie im Geheimen kontrollieren, sichtbar zusammenbricht. Drei unabhängige US-Quellen, eine aus dem Pentagon und zwei vom CIA, sagen, dass sich der Sprecher der US-Firmenregierung, Barack Obama, der vor dem Zusammenbruch des US-Bankensystems steht, letzte Woche mit Vertretern der Rothschildfamilie und Ältesten aus China in Kalifornien traf, um die Erlaubnis zur Abwertung des US-Dollars zu bekommen. Ihm wurde NEIN gesagt, weil sich die meisten US-Dollars nicht im Besitz von Amerikanern befinden und der Rest der Welt es nicht wünscht, einen Wertverlust ihres hart verdienten Geldes zu erleiden. Obama wurde auch der Zugang zu weiteren Mittel für seine Unternehmensregierung verweigert.
Diese Weigerung führte zu schweren Machtkämpfen innerhalb der US-Machtstruktur zwischen einer Fraktion, die die Republik der Vereinigten Staaten von Amerika wiederherstellen will, und einer anderen, die den Status quo bewahren will. Als Teil dieser Auseinandersetzung wurde der Richter des Obersten Gerichtshofes, Antonin Scalia, durch einen Herzinfarkt ermordet, ausgelöst durch einen Pfeil, äußern CIA-Quellen. Offizielle Pressemitteilungen bestätigen, dass keine Autopsie durchgeführt und dass sein Körper bereits eingeäschert wurde.

Pentagon-Quellen verraten, Scalia wurde deshalb umgebracht, weil er das Pariser Abkommen über die „globale Erwärmung“ und die daraus resultierende Kohlenstoff-Steuer ablehnte und er eine Rückkehr zur Republik und Loyalität gegenüber der US-Verfassung unterstützte. Die Ersetzung Scalia durch einen Richter, der anpassungsfähiger ist, würde dem Obersten Gerichtshof eine 5 zu 4 Mehrheit für die Kohlenstoff-Steuer und weitere Dinge wie ungezügelte Einwanderung, Waffenkontrolle usw. bringen.
Der katholische und aus Italien stammende Scalia verstarb in Texas, Heimatland des Bush-Clans, genau zu der Zeit, da sich Papst Franziskus in Mexiko aufhält, um die khasarische Nazifraktion der Bushs vom Drogengeld abzuschneiden. Mehrere Quellen behaupten auch, dass der Oberste Richter John Roberts, auch ein Katholik, selbst nur knapp einem Mordanschlag in der vergangenen Woche entging.
CIA-Quellen behaupten, dass zur Vergeltung hierfür der Boss der Bush/Clinton-Mafia, nämlich Hillary Clinton, bereits heimlich angeklagt wurde und dass Bill Clinton „wegen einer Hirnerkrankung nur noch ein paar Monate zu leben bleiben.“

Letzte Woche hat es auch einen Hacker-Angriff auf das unter khasarischer Mafiakontrolle befindliche Heimatschutzministerium gegeben, als private Daten von 10.000 ihrer Mitarbeiter gehackt wurden und diese dem Pentagon und den White Hats übergeben wurden, meinen Pentagon-Quellen. Dieser Angriff ist Teil der Vorbereitungen auf einen Bürgerkrieg, der der Bankrotterklärung der US Firmenregierung folgen könnte, besagen diese Quellen.

Im Zusammenhang damit hat die Wells Fargo Bank ihre Mitarbeiter für ein „Notfall-Szenario“ trainiert, während dessen sie ihre Filialen schließt und es nur jeweils drei Mitarbeitern erlaubt sein soll, sie zu betreten, und zwar unter Aufsicht durch bewaffnete Wachposten, sagen die Quellen.
FEMA „beta“-testet „eine Schließung von Banken (‚Bankfeiertage’!!) vom 18. bis 19. Februar“ in Vorbereitung auf einen Zusammenbruch des Bankensystems, sagen sie.

Die khasarische Mafia hatte Schauergeschichten über leere Supermarktregale und Nahrungsmittelknappheit herausgegeben bei dem Versuch, die US-Bevölkerung zum Gehorsam zu zwingen.

Allerdings haben Unterstützer der Wiederherstellung der Republik einen alternativen Plan, der einen Schuldenerlass, die Rückgabe von gestohlenen Vermögenswerten an die Menschen und die Herausgabe einer neuen US-Währung beinhaltet, um das Schuldensklaven-Instrument der Khasaren, fälschlich als „US-Dollar“ bezeichnet, zu ersetzen. In solch einem Szenario würden die USA sich selbst als nicht verpflichtet erklären, die unbezahlbare internationale Schuldenlast der bankrotten US-Firmenregierung zu bezahlen, die sie (eine neue US Regierung) ablöst.
Die khasarische Fraktion in den USA wollen ihrerseits das Bargeld verbieten und Negativ-Zinsen einführen. Die Überzeugung, dass Negativ-Zinsen die Realwirtschaft ankurbeln könnte, geht auf die falsche Annahme zurück, dass Papier und Nummern in Computern, genannt „Geld“, Ersatz für Realität ist. Ausgehend von dieser Sichtweise werden die Menschen dazu gezwungen, ihr Geld auszugeben, um zu verhindern, dass es verschwindet, und damit die Wirtschaft anzukurbeln. In der realen Welt wissen die Menschen jedoch, dass wenn sie ihr Geld zur Bank bringen, wird es auch verschwinden, und deshalb nehmen sie es heraus, um Bargeld zu haben und Gold, Silber oder irgend etwas, was in der realen Welt wirklich existiert und somit nicht durch Computer-Trickserei verschwinden kann.

 

Teil 2
Die Negativ-Zinsen in Europa führten nicht zu einer Stimulation der Realwirtschaft, sondern haben die Todesspirale des Bankensystems beschleunigt. Statt mehr Geld auszugeben, sparen die Menschen mehr aus Sorge um die Zukunft und ziehen das Geld aus den Banken ab. Rund um den Block gibt es nun Schlangen von Menschen in London, die Gold kaufen wollen [ist in Deutschland kaum anders]. Das Bild eines Chart auf folgendem Link zeigt fallende Bank-Aktienkurse im Vergleich zum steigenden Goldpreis:
http://stockcharts.com/freecharts/perf.php?$GOLD,UBS,C,SCGLY,BCS,CS,DB,SCBFF

Die Menschen horten ihr Geld, weil es so immun gegen Negativ-Zinsen ist. Auch wenn die khasarischen Banker Erfolg haben sollten, Bargeld zu verbannen, wie sie es vorhaben, sie können nicht Gold, Silber und andere reale Werte verbannen.
So etwas ist in der Vergangenheit schon oft passiert. Im Bücherverkaufsviertel in Kanda, Tokio, kann man zum Beispiel als Kuriosität japanische Staatsanleihen aus dem 2. Weltkrieg kaufen, früher für Investitionen ein Fels in der Brandung. Das gleiche trifft für alle anderen Antiquariate auf der ganzen Welt zu. Papier ist nur Papier, wenn die Illusion des Geldes verschwindet.
Diese Illusion verschwindet schnell, trotz der Käufe der Zentralbank von $12,3 Billionen an Vermögen, während Staatsanleihen im Wert von 8,3 Billionen nun mit Negativ-Zinsen gehandelt werden, was bedeutet, dass das „Geld“ verdampft.

Es heißt, dass die Deutsche Bank bald untergeht und einen Zusammenbruch erleidet, weit größer als der von der Lehman Bank im Jahre 2008. Die Aktie der Deutschen Bank ist im letzten Monat um fast 50% gefallen, während die Investoren flüchten, weil sie eine Implosion der $75 Billionen an Derivaten befürchten, die in der realen Welt durch solche Dinge wie die unbezahlbaren griechischen Schulden gedeckt sind.
Wenn die Deutsche Bank scheitert, ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann der Euro zu einem dekorativen Papierornament wird. Wenn die Deutsche Bank scheitert, würde das „der Untergang von Kanzlerin Angela Merkel, der Bushs und der großen Banken bedeuten, die alle untereinander verbunden sind,“ sagen Pentagon-Quellen [und nicht nur diese].

Die Briten haben sich bereits deutlich genug vom faschistischen Euro-Projekt getrennt. Eine kürzliche Umfrage von über 100.000 Lesern des Express zeigt eine 92%ige Zustimmung für das Verlassen der Eurozone.
http://www.express.co.uk/news/politics/643026/No-EU-Poll-proves-Britain-wants-out-eurozone

Unterdessen kommen die Ereignisse im Nahen Osten zu einem Höhepunkt. Der „Paria-Staat“ Israel erleidet einen Rückgang von 65% im Tourismus, während seine gehirngewaschenen, paranoiden Bürger sich zu Hause verstecken vor meistens eingebildeten „Terroristen“ [??].

Die Türkei und Saudi Arabien, zwei andere unter khasarische Mafia-Kontrolle befindliche Länder, haben die Welt geblufft, sie wären bereit, nuklear bewaffnete Armeen von 350.000 Mann nach Syrien zu schicken. Stattdessen wandte sich Syrien an die UN, als die Türkei einen Artillerie-Angriff auf Syrien begann. Ohne ein die Türkei unterstützendes Land mit Veto-Recht könnte die UN, gestützt durch Russland, die Vereinigten Staaten und China, den Schritt gehen, die Türkei und Saudi Arabien zu zerquetschen. Deshalb zog sich die Türkei schnell wieder zurück.
Die Chinesen und Russen verstehen gemeinsam mit dem Pentagon, dass eine langfristige Lösung für die Probleme im Nahen Osten nur durch wirtschaftlichen Wohlstand erreicht werden kann [Anm. des Übersetzers: Wie denn, es gibt keine Unternehmer dort. Ist eine Begleiterscheinung des Islam]. Sie wissen auch, dass die muslimische Teilung in Schiiten und Sunniten im Grunde nur durch einen Erbstreit zwischen Vettern begann und beendet werden muss. Dies wird erreicht werden durch Verhandlungen, nicht durch Krieg.

In Asien bekommt der khasarische Mob inzwischen kräftige Hiebe. Sehr bemerkenswert ist, wie die khasarisch gleichgeschalteten Medien verzweifelt versuchen, unter den Teppich zu kehren, dass der Pilot vom Flug Malaysia 370, der vor 2 Jahren als vermisst gemeldet wurde, sich kürzlich in Taiwan zeigte.
http://worldnewsdailyreport.com/taiwan-mh370-pilot-mysteriously-resurfaces-almost-2-years-after-his-flight-vanished-over-china-sea/comment-page-8/#comments

Hoppla!
Inzwischen pfeift das khasarische Sklavenregime von Shinzo Abe in Japan auf dem letzten Loch. Der Schritt zu Negativen-Zinsen, den Gouverneur Haruhiko Kuroda von Davos aus für die Bank von Japan angeordnet hat, hat sich zu einem Desaster entwickelt. Statt den Yen zu schwächen und den Aktienmarkt wie beabsichtigt zu stärken, geschah genau das Gegenteil. Und außerdem, die Veröffentlichung der BIP-Zahlen im Quartal von Oktober bis Dezember zeigt auf Jahresbasis eine Schrumpfung von 1,4% der Wirtschaft. Dies heißt Betrug, der als Abenomics [kommt von Shinzo Abe] bekannt und bezeichnet wird.

Das US-Militär mit Basis in Japan, wie auch der japanische Militärgeheimdienst nahmen letzte Woche Kontakt zu einem Vertreter der White Dragon Society (WDS) auf, um zu fragen, wie man auch hier einen Schuldenerlass durchführen könnte.

China ist mittlerweile auf globaler Einkaufstour. Chinesische Unternehmen haben seit Beginn dieses Jahres ihr M & A-Volumen [Fusionen & Übernahmen] in Übersee um fast das 10fache im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gesteigert.
http://www.businessinsider.com/china-is-buying-a-lot-of-foreign-companies-2016-2

Und zum Schluß: Vertreter der gnostischen Illuminaten haben kürzlich sowohl in Japan als auch im östlichen Europa ihren Kontakt zur WDS erneuert.

Quelle deutsch: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/