Fulford-Update vom 02.07.2013: Schatzpapiere im Wert von Billionen Dollar…

von Benjamin Fulford am 02.07.2013

Übersetzung von politaia.org

Schatzpapiere im Werte von Billionen Dollar sind nun im Besitz der White Dragon Society

Letzte Woche fragten asiatische Gruppen die White Dragon Society, ob diese helfen würde, historische Schatzpapiere des Federal Reserve Boards im Werte von Billionen von Dollar zu Geld zu machen. Die White Dragon Society war unter der Bedingung einverstanden, dass die Gelder zum Teil zur Finanzierung einer groß angelegten Kampagne zur Beendigung von Armut, Kriegen und Umweltzerstörung verwendet werden. Im Bild1 sehen sie ein Set von 60 Kisten, jede einzelne enthält Schatzpapiere im Werte von 125 Milliarden US-Dollar.

IMGP00021 300x2241 Fulford Update vom 02.07.2013: Schatzpapiere im Wert von Billionen Dollar...

 

Wenn das Federal Reserve Board und die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sich weigern, die Bonds einzulösen, dann geht die pausenlose Kampagne gegen sie weiter. Diese Kampagne hat bis jetzt folgende Personen die  Macht gekostet: Papst Maledikt, J. Rockefeller, Königin Beatrix von Holland, 26 Pentagon-Generäle, den CIA-Chef Petraeus, Hillary Clinton, den König von Saudi-Arabien und viele andere.

Bei einer Niederlage der Kabale in der letzten Woche wurde die Handlangerin der sabbatäischen Mafia, Premierministerin Julia Gillard von Australien, von der Macht entfernt. Der nächste in der Reihe kann jeder werden, der den Bemühungen im Wege steht, den Planeten zu retten. Darunter sind auch Ben Bernanke und Barak Obama.

Vor 3 Jahren wurde Premierminister (von Australien) Kevin Rudd aus dem Amt gejagt. Dies geschah unmittelbar nachdem er zugestimmt hatte, neue Energietechnologien zur Meerwasserentsalzung einzusetzen, um die australischen Wüsten zu begrünen, sagen Quellen vom MI6 und dem autralischen Geheimdienst ASIO. Der Coup zu seinem Sturz wurde von Agenten des Federal Reserve Boards arrangiert, behaupten die Quellen weiter. ASIO-Agenten erzählen, dass unmittelbar vor seinem Sturz eine Warnung vor einem bevorstehenden terroristischen Nuklearangriff auf Japan an die australische Botschaft überbracht wurde, die an Kevin Rudd weitergeleitet werden sollte.  Anstelle dessen warnte die Botschaft die Leute von der FED, welche den Coup gegen Rudd initiierten.Leute aus dem australischen Militär und dem Geheimdienst wollen nun auchdurchsetzen, dass der Mord von 1967 an den autralischen Premierminister Harold Holt ordnungsgemäß untersucht wird.
http://www.harold-holt.net/Page02.htm

Die Spur wird zu Henry Kissinger führen, sagen verschiedene Quellen. Von dort aus wird sie zu den verschiedenen Familien gehen, welche die FED besitzen. Mit anderen Worten, die Mühlen der Untersuchung bewegen sich in Richtung von Anklagenerhebungen gegen sie wegen Mordes und der Ausgabe von gefälschten Staatsanleihen.

Die Bonds in Bild 1 und den weiteren Bildern gehören zu einem Bündel von Schatzpapieren, die einem General der nationalchinesischen Armee durch einen US-General in den 1930er Jahren ausgehändigt wurden. Wir konnten über eine Hauptverzeichnis am Federal Reserve Board feststellen, dass die Bonds authentisch sind. Die Leute der FED wollten Bonds wie diese zu einem kleinen Bruchteil ihres Wertes aufkaufen und sie im Müll verschwinden lassen. Doch die Eigentümer der Schatzpapiere bestehen auf die volle Einlösung und verfügen über die Mittel, ihre Forderungen durchzusetzen.

In Bild 2 sehen sie einige authentische Millionen-Scheine der FED, die wie Monopoly-Geld aussehen:

IMGP00201 300x224 Fulford Update vom 02.07.2013: Schatzpapiere im Wert von Billionen Dollar...

Bild 2

Es handelt sich um separate Bonds, sie gehören nicht zu den Bonds in den Kisten (oben), sondern zu einer großen Menge von den Finanzinstrumenten, welche die FED in ganz Asien verteilte, ohne jemals daran zu denken, die Goldbestände oder Schätze zurückzugeben, die sie dafür erhalten hatte.

Sowohl die kommunistische Regierung von China als aus die nationalchinesche Regierung in Taiwan haben Bonds im Werte von unzähligen Billionen Dollar. Wenn sie gemeinsam Front gegen die FED machen und auf die Rückzahlung bestehen, kann die FED aus dem Geschäft gedrängt werden. Die wirkliche Frage ist natürlich, was man macht, wenn die FED ruiniert ist?

An dieser Front gibt es mehrere Gruppen mit unterschiedlichen und konkurrierenden Plänen. Eine Gruppe ist die von Neil Keenan, der die Gerichtsverfahren im Namen der Dragon-Familie führt. Wenn der Klage jemals vor einem Gericht stattgegeben wird, würde das die Rechte an den traditionellen Schätzen in Asien an die alten königlichen Familien Asiens rückübertragen, und dazu gehören auch die Erben der Qing-Dynastie.

Aber die Kommunistische Partei Chinas und einige asiatische Geheimgesellschaften wollen das Rad der Geschichte nicht 100 Jahre zurückdrehen und zur Herrschaft der Dynastien zurückkehren. Genauso lehnen viele Leute im Westen den Austausch einer geheimen Gruppe westlicher Familien durch eine geheime Gruppe asiatischer Familien ab.

IMGP0022 11 300x224 Fulford Update vom 02.07.2013: Schatzpapiere im Wert von Billionen Dollar...

Bild 3

Eine weitere Gruppe ist unter dem Namen One People’s Public Trust (OPPT) bekannt (http://www.slideshare.net/ernestrauthschild/five-star-trust-history) und versucht, den Fall des alten  Five Star Trusts von Marion Horncase wiederaufzugreifen, um an die großen Gelder zu kommen, die – wie man glaubt – an die Sieger in dem großen Finanzkrieg fließen werden.Während der ursprüngliche Five Star Trust-Fall eine legitime Grundlage zu haben scheint, ist der OPPT sehr undurchsichtig und viele Leute glauben, dass es eine Tarnorganisation der Kabale ist. Der OPPT sagt, er werde 25 Millionen Millionäre produzieren, wenn er sich durchsetzt, sagt aber nichts darübert, was mit den anderen Leuten passiert. Vorsicht ist auch geboten, weil Guy de Rothschild aus dem franzöisischen Zweig der Rothschild-Familie mitmischt, der seine Finger auch in der 311-Tsunami- und Nuklearattacke auf Japan im Spiel hatte.

Ein Repräsentant der der de Rothschilds rief letzte Woche an und bekundete seine Überraschung darüber, dass es Japan gut gehe und hier tatsächlich kein nuklearer Holocaust ablaufe.

Eine dritte Gruppe, welche große Summen für sich beansprucht, ist die Casper-Gruppe. Sie scheint Leute mit berechtigten Ansprüchen gegen die FED wegen Betrügereien zu vertreten. Das stimmt definitiv im Falle von Kleinbauern in den gesamten USA, die durch betrügerische Bankgeschäfte um ihr Land gebracht wurden. Die Gruppe hat Unterstützung im Militär, verfügt aber über keine klare  Zielvorstellung, was sie für den Planeten tun will. Das US-Militär beobachtet auch mit Argusaugen die Vorgänge um den irakischen Dinar. Es dürfte keine gute Idee sein, die Busch-Kriminellenfamilie zu bereichern und sie dafür zu belohnen, den Irak ausgeraubt zu haben, indem man sie all ihre gestohlenen Irak-Dinare eintauschen läßt. Eine Wiederaufwertung des irakischen Dinars muss die Dinare der Bush/Carlyle-Group ausschließen.

Eine vierte Gruppe sind die gnostischen Illuminaten. Sie fordern ein komplettes Ende der erblichen Herrscherlinien. Einer ihrer Forderungen, um dies zu erreichen, ist eine 100%ige Erbschaftssteuer. Dies wird aber auf wenig Gegenliebe bei Leuten stoßen, welche ihr Leben lang ihre Hypotheken abbezahlt haben und ihren Kindern ihr Haus hinterlassen wollen, in dem sie aufgewachsen sind.

Wie wäre es mit der Idee, wenn jedermann das Recht bekäme, Geld zu erzeugen? Natürlich wäre in solch einem Fall ein Billion Dollars bald nur mehr soviel wert, dass man sich davon einen Kaugummi kaufen kann. Letztendlich mag eine Internet-basierte Währung wie Bitcoin ein möglicher Weg sein, die Geldschöpfung zu demokratisieren ohne eine Inflation auszulösen. Aber letztendlich ist die Idee eines vollkommen freien Marktes, in dem jeder seine persönlichen Wünsche ohne Rücksicht auf das Gemeinwohl erfüllt, einer der Gründe für die Probleme, in der sich der Planet befindet.

Die White Dragon Society ihrerseits schlägt die Operation “Santa Claus” vor, um jeden glücklich zu machen. Dahinter steckt die Idee, den königlichen Familien auf Basis ihrer Schätze ihr eigenes Geld in Umlauf bringen zu lassen. Zugleich läßt man die alten westlichen Blutlinien – nach der Beseitigung der Massenmörder – ebenso ihr Geld in Umlauf bringen. Aber in beiden Fällen muss dass Geld in die Realwirtschaft, in Form großer humanitärer und entwicklungstechnischer Projekte, einfließen. Keine Geldspiele mehr oder “Handelsplattformen”, in denen Billionen von Dollars aus der Luft erzeugt werden und von Angehörigen der Kabale für Bestechung, für Tand und für Schlägertypen ausgegeben werden.

Weiterhin müssen unter der Operation “Santa Claus” die bösen Leute für ihre Verbrechen bezahlen. Alle Opfer des Federal Reserve Boards einschließlich der amerikanischen landwirtschaftlichen Familienbetriebe und der chinesischen Händler bekämen Kompensationen. Sobald die FED zerstört ist, müssen mindestens 100 Jahre organisierten Verbrechens zu Lasten der Weltbevölkerung bereinigt werden.

Um sicherzustellen, dass der Durchschnittsmensch auf der Straße versteht, dass sich die Dinge wirklich geändert haben, schlägt die White Dragon Society die Einführung eines Jubiläums zur Annullierung aller öffentlichen und privaten Schulden vor. Wenn jemand Hypotheken abbezahlt, so werden ihm diese erlassen und das Haus wird zu seinem Eingentum. Wenn jemand in einer Wohnung lebt, so braucht er keine Miete mehr zu zahlen und die Wohnung wird zu seinem Eigentum. Eine alte Frau, die von Mieteinnahmen lebt, wird in Zukunft in gleicher Höhe über eine Rente abgesichert.

Um dies Realität werden zu lassen, muss natürlich die FED in den Bankrott getrieben werden bzw. sie muss das Geld ausspucken. Um die FED in den Bankrott zu treiben, müssen die Bonds zur FED gebracht und eingelöst werden. Das heißt “Geld her oder….”. Sie dürfen mir glauben, sie wollen nicht, dass das “…oder..” eintritt.

Die White Dragon Society hat schon seit langem vorgeschlagen, eine Behörde unter meritokratischer Führung einzurichten, welche zur Aufgabe hat, Armut und Umweltzerstörung zu beenden. Die Organisation sollte ein jährliches Budget von mindestens einer Billion Dollar haben oder  20 mal mehr, als die Weltbank zur Verfügung hat. Bis dies möglich wird, sieht sich die Kabale weiterhin einem wachsenden Druck ausgesetzt.

http://nesaranews.blogspot.com/2013/07/trillions-of-dollars-worth-of-bonds-now.html

 

Quelle deutsch: http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/fulford-update-vom-02-07-2013-schatzpapiere-im-wert-von-billionen-dollar/