Das Fiat-Papiergeld-Syndrom: Endstation Diktatur


16.05.2013

IRS-Skandal in den USA, Journalistenüberwachung, Giga-Spionagezentrum. - Es gibt eine historische Regel: wenn sich die Staatsverschuldung rund 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) nähert, dann bricht die Rechtsstaatlichkeit zusammen. Der Zusammenbruch von Recht und Ordnung geht Hand in Hand mit dem Fiat-Papiergeld-Syndrom.

 

Die USA auf dem Weg in den totalen und globalen Überwachungsstaat. In der Wüste von Utah errichtet der US-Geheimdienst NSA ein riesiges Spionagezentrum: Dort sollen Inhalte von weltweit allen E-Mails, Banktransfers, Telefonaten, Google-Suchanfragen sowie Reiserouten ausgewertet werden.

Doch die Behörden machen schon jetzt, was sie wollen. Recht und Ordnung? Das war gestern. Ausspionierte Telefondaten von Journalisten, gezielte Überprüfungen von Oppositionsgruppen durch die Steuerbehörde IRS - die von manchen wie die Gestapo wargenommen wird, drakonlische Strafen für Whistleblower. Das alles erinnert an Zustände wie in der ehemaligen UdSSR. In der folgenden Analyse berichtet Buchautor Bob Chapman über die Ursachen dieser Entwicklung, welche man so auch 1:1 auf die EU und Europa übertragen kann.


von Bob Chapman, Übersetzung Lars Schall

Der Zusammenbruch von Recht und Ordnung in den Vereinigten Staaten ist zu einer Tatsache geworden. Harvey Silverglate dokumentiert dies in seinem kürzlich veröffentlichten Buch “Three Felonies a Day:  How the Feds Target the Innocent.“ Wenn Sie es noch nicht gelesen haben, sind  Sie vielleicht nicht überzeugt, dass es einen definitiven Zusammenbruch von Recht und Ordnung in den Vereinigten Staaten gibt.

Geld, Kapital und Menschen verlassen die USA in immer steigenden Mengen und Zahlen. Aber dies ist die letzte Statistik, die irgendjemand kennen lernen wird. Sie widerspricht der Regime-Propaganda, die dergleichen zu verdecken trachtet.

Es gibt eine historische Regel: wenn sich die Staatsverschuldung rund 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) nähert, dann bricht die Rechtsstaatlichkeit zusammen. Nun, diese Art des Denkens lässt Promovierte denken, dass sie erstklassige Forscher seien.

 

Eigentlich ist das Timing des Zusammenbruchs der Rechtsstaatlichkeit willkürlich, je nachdem wie gut das Propagandaministerium ihn vertuschen kann. Ich persönlich messe ihn nach meiner Beobachtung von dem, was ich „das Papiergeld-Syndrom" nenne. Immerhin ist das Papiergeld die Fäulnis und der Zerfall der modernen Welt. Unglaublich, einige Leute sind dabei das allmählich zu verstehen.

Warum also ist der Zusammenbruch von Recht und Ordnung in den USA nicht wie ein offenes Buch? Die einfache Antwort besteht darin, dass die USA die beste Propagandamaschinerie der Geschichte besitzt.

 

Ich habe schon öfters gesagt, dass unser Propagandasystem Herrn Goebbels wie einen Lanzenträger aussehen lässt. Regierungen, und vor allem die amerikanischen und britischen Regierungen, herrschen durch Propaganda. Tatsächlich sind sie es, die unser Denken kreieren. Wir denken nicht  unsere eigenen Gedanken.

Wenn den Leuten generell bewusst wäre, dass der Zusammenbruch von Recht und Ordnung bereits eine Tatsache ist, wären sofortige Revolution und Chaos garantiert. Dies würde viele Dinge offenbaren, darunter:

  • dass die Regierung die organisierte Kriminalität ist;
  • dass die Prasserei und Abwertung der Währung das Mittel für den größten Transfer von Reichtum in der Geschichte von den Produzenten und Sparern der Mittelschicht hin zu den Geldschöpfern darstellt;
  • dass es einen stillen und esoterischen Krieg der Geldschöpfer gegen die Mittelschicht gibt. Das Ziel ist ihre Verarmung, um so die größte potenzielle Bedrohung für das Fiat-System aufzuheben;
  • dass die Regierung die US-Demographie mit „illegalen Einwanderern" verändert. Sie lassen es als außer Kontrolle erscheinen, wenn es in Wahrheit auf der Regierungsagenda steht. Es gibt hier viele Perspektiven.  Aber simpel ausgedrückt, vermag eine verarmte Klasse von Essensmarken-Empfängern die amerikanische Mittelschicht abzuwählen, und das Ganze so, dass es spontan wirkt. Organisierte Kriminalität darf nicht so erscheinen, dass sie „Arme und Beine" hat, und vor allem darf das organisierte Verbrechen niemals organisiert erscheinen;
  • dass die politische Klasse, d. h. die „Volksvertreter“, dafür bezahlt wird, der Regierung alles abzustempeln. Ja, die Bundesregierung bezahlt sie, nicht die einzelnen Bundesstaaten. Es wird nichts unterlassen, um den politischen Prozess demokratisch aussehen zu lassen;
  • dass die USA Krieg mit Söldnern (Vertrags-Soldaten) führen, die für Geld kämpfen, nicht um der Sache willen;
  • dass die „Gesundheitsvorsorge“ in Amerika unlängst und endgültig den Pharma- und Versicherungsunternehmen übertragen wurde. Das ist ein neuer und großer Keil, der zwischen die Essensmarken-Empfänger und die kleinen Unternehmen und die Mittelschicht getrieben wurde. Dies ist ein versteckt und subtil geführter Klassenkampf, den man als demokratischen Prozess erscheinen lässt.

 

Und dann ist da die Wall Street. Hier ist deren Skript: Die Wall Street hat das Platzen der zweitklassigen Immobilien ausgebrütet. Die Regierung und die Banken haben bei der Schaffung eines schwindlerischen „Eigenheim-Kauf-Markt" partnerschaftlich zusammengearbeitet Sie wussten, was die Menge tun würde. Sie sprang auf.  Als nächstes folgte der Immobilien-Crash und die Gefahr des wirtschaftlichen Zusammenbruchs und der Depressionen. Der Finanzminister Hank Paulson, der von Goldman Sachs kam, hat es so gesagt.

Die nächste Veranstaltung war die offenbar natürliche Reaktion der Quantitativen Lockerung (Quantative Easing, QE). QE ist das Drucken von Geld. Dies war das Ziel und das Finale des Spiels, um die Wall Street und die Großbanken zu retten, und um gleichzeitig das Geld der Mittelschicht im größten Transfer der Geschichte auszudünnen, was durch einfache Geldentwertung erreicht wurde.

 

All das oben Genannte und noch sehr, sehr vieles mehr, sind die Symptome des Zusammenbruchs von Recht und Ordnung, und das Papiergeld ist das Treibsand-Fundament von alledem.

Der Zusammenbruch von Recht und Ordnung geht Hand in Hand mit dem Fiat-Papiergeld-Syndrom. Die Abwertung der Währung untergräbt Recht und Ordnung. Aber es ist alles unsichtbar, bis zum Ende und endgültigen Zusammenbruch.

Worin besteht also der Unterschied zwischen dem Zusammenbruch von Recht und Ordnung in den USA und in Nazi-Deutschland? Deutschland hatte die offenen Symbole der Tyrannei und die Übertragung des demokratischen Prozesses zum Polizeistaat. Es gab die gestiefelten Behörden, die sich im okkulten Hakenkreuz einhüllten. Es war Despotismus im vollem Ornat. Das institutionelle Leben übernahm den Militarismus und die harte Disziplin eines Polizeistaates.

 

Amerika hat immer noch alle Symbole der Freiheit und das ganze Drumherum der menschlichen Freiheit. Es entspricht dem, was ich wohlwollenden Totalitarismus nenne. Es ist ein Totalitarismus, der mit einer demokratischen Aura schmackhaft gemacht wird.

Ich überlasse Ihnen das Studium des Zusammenbruchs des Rechtssystems in Silverglates Buch “Three Felonies a Day: How the Feds Target the Innocent.“ Was dort beschrieben wird, ist eine sehr anspruchsvolle Tarnung für den Zusammenbruch von Recht und Ordnung. Der Zusammenbruch von Recht und Ordnung ist ein politischer Krebs, der verborgen werden muss, um das System solange zu verlängern, bis die Vergewaltigung vorbei ist.

Das Verbergen des Zusammenbruchs von Recht und Ordnung in den USA ist von höchster Priorität. Es ist die verborgene nationale Agenda.

www.larsschall.com

 

Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13005-fiat-syndrom