BRICS-Staaten bereiten Reform des Weltfinanzsystems vor

BRICS prepares world banking revolution

brics usa BRICS Staaten bereiten Reform des Weltfinanzsystems vor

By english.ruvr.ru
Mar 2, 2012 – 4:13:44 PM
Kasho Natalya

Die Mitgliedsländer der BRICS-Staatengruppe bereiten eine  globale Bankenrevolution vor. Sie haben zum ersten Mal in der Geschichte vor, den Posten des Vorsitzenden der Weltbank zu beanspruchen. BRICS verlangt auch die Umverteilung der Quoten im Internationalen Währungsfond (IWF)und will die indische Initiative zur Einrichtung einer Süd-Süd-Bank genauer unter die Lupe nehmen.

Die Finanziers in den BRICS-Staaten sind über die Tatsache verärgert, dass der Chef der Weltbank immer von den USA gestellt wird. Sie glauben, dass die Kandidaten auf Basis ihrer Verdienste und nicht auf Basis der Staatszugehörigkeit ausgewählt werden sollten. Die BRICS-Länder halten es für wichtig, dass ein Gegenspieler zu dem US-Kandidaten entweder aus den BRICS-Staaten oder aus Europa stammt. Man beschloss, hinsichtlich dieses Punktes in den nächsten zwei Wochen eine koordinierte Stellungnahme vorzubereiten. Der Kandidat für den Posten des Weltbankschefs soll bis zum 23. März feststehen.

Am 29. März erwartet man, dass die BRICS-Staatschefs einen Koordinationsmechanismus für die Meinungsbildung hinsichtlich des Vorschlags Indiens für eine Bank des Südens (South-South Bank) einführen.  Sie soll eine Institution zur Unterstützung der Staaten werden, deren Märkte sich entwickeln. Die BRICS-Staaten werden die dominante Rolle entsprechend ihres Stimmenanteils spielen. In diesem Zusammenhang sollen sie bedeutende finanzielle  Verantwortung übernehmen. Der Präsident der Russian Financial Corporation, Andrey Nechayev, meint, dass das Projekt vielversprechend sei, aber noch im Detail studiert werden müsse.

“Im Moment gibt es eine Menge unbeantworteter Fragen. Wer steuert das Kapital für diese Bank bei? Wer bekommt Geld von der Süd-Süd-Bank? Es wird viel mehr Kreditsuchende geben als Kreditgebende. Die neue Institution ist für die Entwicklung der Welt zugeschneidert. Die Mitglieder des BRICS brauchen Investitionen und nicht nur in Form von Geld, sondern auch neue Technologien, Methoden des Konzernmanagements und Innovationen. Im Moment ist noch ziemlich unklar, wie diese Bank – sollte sie jemals zustande kommen – diese Problem lösen helfen kann.”

Jedenfalls ist die indische Initiative für die Gründung einerSüd-Süd-Bank ein Versuch der BRICS-Länder, ihr Scherflein zur Errichtung eines neuen Weltfnanzsystems beizusteuern. Sie wollen darin ihre Stimme entsprechend ihres globalen Gewichts erheben. Der Anteil der wachsenden Ökonomien der BRICS-Staaten liegt bei 21% der Weltgüterproduktion und ihre Währungsreserven übersteigen 4 Billionen Dollar.

Diese Tatsache stellt die Basis dar, die traditionell vom Westen gesetzten Regeln im Finanzsystem in Frage zu stellen. Die BRICS-Staaten wollen ihre Rolle im IWF gestärkt sehen. Sie sind bereit, den Fonds aufzustocken, um vor allem der EU aus der Krise zu helfen. Zugleich aber verlangen sie die Umverteilung der Stimmrechte. Zu Zeit haben die USA und Europa beinahe die Hälfte der Stimmen, während die BRICS-Staaten nur über 10% verfügen…. Der Westen wird weiterhin die IMF-Reform zu verhindern versuchen, um die Schwellenländern nicht zu stärken. Mittlerweile ist  es jedoch  für den IMF unabdingbar, seine Finanzbasis zu stärken und so findet offenbar die BRICS-Initiative im Management des IWF Gehör.

http://english.ruvr.ru/2012_02_28/67076816/