Firma USA kontra Republik USA

Firma USA kontra Republik USA
Die Brisanz des Gesetzes ergibt sich aus seiner klaren und unzweideutigen Frontstellung gegen die geheime Macht der Illuminaten, auch wenn diese nirgendwo in diesem Gesetz erwähnt werden. Die Illuminaten sind nicht „erleuchtet“, wie ihr Name suggeriert. Sie bilden vielmehr eine straff organisierte finstere Geheimorganisation, in deren „Welt-Rat“ die reichsten und mächtigsten Familien dieser Erde vertreten sind.Dieser „Welt-Rat“ („world council“) bildet die eigentliche „schwarze Geheimregierung“, deren Einfluss ausnahmslos in allen Ländern der Erde wirksam ist. Diese Gruppe von dunklen Machthabern ist es, die das Instrument der kapitalistischen Wirtschaftsweise rigoros einsetzt, es als „freie Marktwirtschaft“ maskiert und das Prinzip imperialistischer Gier hemmungslos für ihre Ziele arbeiten lässt.
Im Jahre 1954 gründeten die Illuminaten das Forum der „Bilderberger“, und der einladende Prinz Bernhard der Niederlande formulierte damals die Hauptziele der angestrebten „Neuen Weltordnung“ - nämlich die Bildung einer Weltregierung bis zum Jahre 2000 sowie die Etablierung einer globalen Militärmacht.
Die Illuminaten fachen Kriege an, während sie Waffen an beide Seiten liefern. Sie zetteln Revolutionen gegen Regierungen an, die sie soeben 
Dieser District of Columbia mit seiner „Hauptstadt“ Washington D.C. wurde offizieller Sitz der Privatfirma UNITED STATES OF AMERICA, und für dieses Gebiet galt fortan die „CONSTITUTION OF THE UNITED STATES OF AMERICA“.noch gestützt haben. Sie ruinieren planmäßig ganze Volkswirtschaften, um sie von ihrem jeweiligen Favoritenstaat abhängig zu machen. Und ihr mächtigster Favorit, die USA, wird vollständig von ihnen kontrolliert.

Der gesamte Machtapparat der USA einschließlich der zahlreichen Geheimdienste und des militärisch-industriellen Komplexes ist vollständig von den Illuminaten unterwandert, und zwar von der Spitze her.Diese Dunkelkräfte haben die amerikanische Verfassung in unglaublichem Maße verfälscht und ausgehöhlt.Am 21. Februar 1871 ließen sie den amerikanischen Kongress ein Gesetz („1871 Act“) verabschieden, das zunächst für ein zehn Quadratmeilen großes Stück Land, den District of Columbia, geschaffen wurde.

Doch in den Gründungsdokumenten der Vereinigten Staaten von Amerika ist von den „united states of America“ die Rede, und die Verfassung von 1787 ist betitelt: „The Constitution for the united states of America“. Die amerikanische Rechtswissenschaftlerin Lisa Guilian kommentiert: „Beachten Sie, dass weder das Wort ,united’ noch das Wort ,states’ mit Großbuchstaben begannen … CONSTITUTION OF THE UNITED STATES OF AMERICA ist eine Firmenverfassung, was absolut nicht dasselbe Dokument ist, wie Sie annehmen.“

Das bedeutet: Die für den District of Columbia geschaffene Regierung operiert einzig unter Internationalem Privatem Recht, nicht unter Öffentlichem Recht (common law), das die Grundlage der Konstitutionellen Republik darstellt. In streng rechtlicher Hinsicht hat deshalb der „Präsident“ der Firma UNITED STATES OF AMERICA Rechtsgewalt lediglich für ein Gebiet, das zehn Quadratmeilen um die Stadt Washington D.C. umfasst. Ebenso besitzt die Verfassung, die für diese Firma gilt, Rechtsgültigkeit lediglich für dieses Landstück.
Der Illuminatenfirma USA mit Sitz im District Columbia ist es gelungen, sich in den Augen der Amerikaner und der Weltöffentlichkeit als Republik USA zu verkaufen, und sie hat es ohne viel öffentliches Aufsehen geschafft, die Einrichtung der US-Notenbank in eine Saugpumpe zu verwandeln, die der amerikanischen Föderierten Republik – den USA – jeglichen Überschuss entzieht und sie gegenüber den führenden Illuminatenfamilien in einer Größenordnung verschuldet, die jedes vorstellbare Maß übersteigt.
Der amerikanische Kongress – zusammengesetzt aus Senat und Repräsentantenhaus – besitzt nach Artikel 1 (Abschnitt 1 und 8) der amerikanischen Verfassung das alleinige Recht, Münzen zu prägen, Banknoten zu drucken, deren Wert festzusetzen und sie in Umlauf zu bringen. Es gibt in der amerikanischen Ur-Verfassung keine Regelung, die dem Kongress erlaubt, die Währungshoheit an eine private Einrichtung zu delegieren.
Dennoch verabschiedete der Kongress im Jahre 1913 ein Gesetz, mit dessen Inkrafttreten die gesamte Währungshoheit vom Staat an die „Federal Reserve Bank“ überging. Die „Fed Bank“ ist nicht etwa eine Staatsbank. Sie ist eine Privatbank, die sich in den Händen der Familien Rockefeller, Rothschild, Warburg sowie der britischen Windsors befindet. Jede Dollarnote, die das amerikanische Schatzamt seit dem Jahre 1913 bei der „Fed Bank“ bestellt, um sie in Umlauf zu bringen, muss der amerikanische Bürger aus dem Steueraufkommen bezahlen, und zwar mit Zinsen. Auf diese Weise ist die amerikanische Republik gegenüber den führenden Illuminatenfamilien in einer unvorstellbaren Größenordnung verschuldet.

Ist NESARA öffentlich verkündet, dann bedeutet dies nichts weniger als die Beseitigung der wichtigsten finanz- und währungspolitischen Schlüsselpositionen und Machthebel auf der höchsten Ebene der amerikanischen und internationalen Finanz. Denn die US-Währungshoheit wird der privaten „Federal Reserve Bank“ aus den Händen genommen und erstmals seit 1913 wieder unter staatliche Kontrolle gestellt. Ferner wird eine neue Dollarwährung, der „Rainbow-Dollar“, in Umlauf gebracht, deren Gesamtwert strikt an eine staatlich kontrollierte Gold- und Edelmetalldeckung gebunden wird.
Mit der NESARA-Ausrufung werden gewaltige Fonds geöffnet, aus deren Mitteln so gut wie alle US-Bürger weitgehend entschuldet werden können – seien es Schulden aus überzogenen Kreditkartenkonten, aus Hypotheken- und Anschaffungsdarlehen oder ähnlichem. Zusätzlich können alle Bürger auf Antrag hohe Beträge aus sogenannten Wohlstandsfonds erhalten, die nicht zurück gezahlt werden müssen und ein finanziell sorgenfreies Leben ermöglichen.

 

Quelle www.pilt.de
http://www.der-eulenspiegel.de/Einleitung/INFO/NESARA/nesara.html