Update zur planetaren Situation: Das Neue Finanzsystem

am 29.09.2013 auf COBRA´s Blog
Übersetzung: yalumea

victoryEs gibt eine Menge Unklarheiten über die Garantiekonten, selbst bei Leuten, die hinter den Kulissen arbeiten. Lasst uns diese Unklarheiten beseitigen.

Garantiekonten  wurden von der Kabale nach dem ersten Weltkrieg erschaffen, als sie viele Nationen dazu brachte, ihr Gold in die Obhut der Kabale zu übergeben, mit der Ausrede, dass ein Gold gedecktes Finanzsystem mit starken unabhängigen Banken eine geopolitische Instabilität erschaffen und zu Kriegen wie dem ersten Weltkrieg führen würde. Aus  diesem Grund wurde 1930 die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) gegründet. Nach der Gründung der BIZ ging die Kabale nach China und überzeugte die Chinesen davon (manchmal behutsam und manchmal nicht so behutsam), ihr Gold im Austausch gegen falsche Anleihen abzugeben. Die Kabale hatte niemals die Absicht diese Anleihen zurückzuzahlen.  Die nächste Phase ihrer Operation bestand darin, durch die Operation Golden Lily das restliche östliche Gold zu stehlen und dann ihren Anteil auf den Philippinen (Yamashita Gold) und in Indonesien zu vergraben.

Dieses Gold wurde dazu verwendet das westliche Finanzsystem îm Bretton Woods  – Abkommen zu unterstützen.  Die Kabale kontrollierte das offensichtliche Fiat-Finanzsystem, welches sichtbar war und verbarg das Schattenbankensystem, indem man große Mengen an Geld ins Zentralbankenhandelsprogramme pumpte, unter Verwendung des versteckten Goldes, um ihre Investition zu sichern. Diese Programme generierten schnell astronomische Summen virtuellen Geldes, welches nicht aus den Banken herausgenommen werden konnte, weil es Teil des Schattenbankensystems  war (z.B. das White Spiritual Boy – Konto, mit all seinen virtuellen Billiarden Dollar) und nur ein sehr kleiner Teil davon wurde durch Geldwäscheoperationen herausgenommen. Niemand, der nicht mit der Kabale verbunden war, durfte jemals auch nur in die Nähe der Wohlstandsprogramme kommen und nur ein kleiner Bruchteil der Programme, die versuchten,  nicht-Kabale-orientierte Menschen einzubeziehen, wurden bald von der Kabale beschlagnahmt oder  stillgelegt.

Die Kabale verwendete zwischen 1953 und 2004 ununterbrochen das gestohlene Gold zur Finanzierung ihrer unterirdischen Militärbasen und ihres geheimen Raumfahrtprogramms.

Im Februar 2012 nahm die Widerstandsbewegung das gesamte Gold aus den Händen der Kabale. Aus diesem Grund kann Fulford keinen echten Beweis für irgendwelche aktuellen Tresorräume mit Gold in ganz Asien finden. Diese Wegnahme des Goldes war ein brillanter Schachzug. Seitdem haben wir ein echtes Fiat-Finanzsystem auf der Oberfläche des Planeten. Diese Art von Finanzsystem ist sehr instabil und die Kabale muss sehr vorsichtig mit ihren finanziellen Machenschaften sein. Zum ersten Mal in der menschlichen Geschichte ist das Finanzsystem nicht durch Gold  gesichert. Dadurch entsteht eine dynamische Spannung, die das Ereignis beschleunigt, denn ein solches Finanzsystem kann nicht sehr lange existieren und würde schließlich alleine auf Grund von Mangel an Vertrauen und einer mangelnden realen Basis zusammenbrechen, und das wäre dann der letztmögliche Zeitpunkt für das Ereignis.

Nun versucht die Kabale ihr instabiles Finanzsystem mit weltweitem Ergattern von Immobilien zu sichern und dies ist der Grund für so viele Zwangsvollstreckungen von Häusern.

Es gibt viele Missverständnisse bezüglich der Anleihen, die die Kabale seit 1930er Jahren herausgaben. Diese Anleihen können niemals zurückgezahlt werden, weil die Kabale nicht mehr im Besitz des Goldes ist, das sie im Laufe der Jahrhunderte von der Menschheit gestohlen hat. Sie sind knapp bei Kasse was liquide Mittel angeht, und das wenige, was sie haben, ist weit davon entfernt, um selbst einen Bruchteil dieser Anleihen zurückzuzahlen.

Der Zweck dieser Anleihen besteht nicht darin, Nutzen von der Kabale zu ziehen, sondern sie als Werkzeug zu benutzen, um zum geeigneten Zeitpunkt den Konkurs ihres korrupten Finanzsystems durchzusetzen.

Alteigentümer des gesamten Goldes und all dieser Anleihen , die es repräsentieren, sind weder die Chinesen, noch die Koreaner, noch die White Dragon Society, noch irgendeine eng gefasste Geldmenge M1. Das geldpolitische Mittel (M1) ist ein Gebilde der Kabale. Der Besitzer und wahre Erbe ist die Menschheit als Ganzes,  und nach dem Ereignis werden die Garantiekonten  der Menschheit komplett übertragen.

Nach dem Event wird der Widerstand das Gold an die Menschheit zurückgeben und es wird auf der Oberfläche des Planeten aufbewahrt werden, um das neue Finanzsystem zu unterstützen.  Daher wird dieses Gold nicht auf dem offenen Markt gehandelt, während Gold, das sich in Privatbesitz befindet, frei gehandelt und getauscht wird.

Diese Strukturierung des neuen Finanzsystems ist ein Teil eines geheimen Abkommens, das zwischen 57 Mitgliedern der Östlichen Allianz während des  Treffens in Monaco im August 2012 beschlossen wurde.

Es wird kein neuer M1 benannt werden. Kein Mitglied der Kabale darf auch nur annähernd an die Garantiekonten,  ganz zu schweigen von dem neuen Jesuitenpapst, und die meisten dieser Leute werden sowieso verhaftet.

Verschiedene Gruppen, die daran arbeiten, das Finanzsystem aus den Händen der Kabale (White Dragon Society, Keenan, OPPT )zu befreien, werden eine beratenden Funktion innehaben und es wird ein Konzil von Regierungsbeamten nach dem Event demokratisch gewählt werden, die Treuhänder der Garantiekonten sein werden. Das gesamte System wird völlig transparent sein und seine Transparenz wird durch die Widerstandsbewegung überwacht.

Die Währungsaufwertung (Irakischer Dinar, Vietnamesischer Dong) wird eine untergeordnete Rolle im Wiedereinsetzen des Finanzsystems haben, da es sich um einen Übergang in ein echtes, Gold gedecktes System unter der Aufsicht der Lichtkräfte handelt und NICHT um eine spekulative Neubewertung von Währungen.

Das Neue Finanzsystem wird nur eine vorübergehende Lösung sein, während  nach dem Ersten Kontakt die eigentliche, bargeldlose Gesellschaftsform auf der Oberfläche dieses Planeten begründet wird, gesichert durch fortgeschrittene spirituelle Technologien der Galaktischen Föderation. Diese bargeldlose Gesellschaftsform wird den wahren Wert inkarnierter menschlicher Seelen anerkennen und sie mit physischem und spirituellem Reichtum versorgen.

Viele Menschen wundern sich, weshalb das Ereignis nicht bereits geschieht. Das ist deshalb so, weil alle ätherischen negativen Wesenheiten zuvor entfernt werden müssen,  damit die Mitarbeiter in Schlüsselpositionen des Ereignis-Operation-Teams auf der Planetenoberfläche in Harmonie arbeiten können. Es ist wahr, dass der statistische Mittelwert in Bezug auf die erwartete Anzahl der Opfer  zum Zeitpunkt des Events ca. 100.000 beträgt.  Doch wenn irgendetwas zwischen den Schlüsselpersonen der Oberflächenbevölkerung, die die Ereignis-Operationen koordinieren,  schief laufen sollte, dann könnte die Zahl weitaus höher sein und leicht an die Millionen Menschen erreichen,  und das ist ein Umstand, den die Lichtkräfte nicht riskieren wollen. Wir haben so viele Fälle gesehen, in denen sogenannte Lichtarbeiter oder Lichtkrieger nicht vertretbares Verhalten zeigten, weil sie sich unter dem Einfluss ätherischen Archons befunden haben. Man denke an die Französische Revolution. Es fing so gut an und ihr wisst, wie es endete.

Das Ereignis wird geschehen, wenn es geschieht. Bis dahin lasst uns alles in unserer Macht stehende tun, damit es so bald wie möglich auf harmonische Art und Weise geschieht. Es ist wichtig, dass sich die Lichtkräfte auf der Planetenoberfläche vereinen, kommunizieren, im Geheimen Strategien zu koordinieren und anzupassen.

Der nächste Teil des Updates zur planetaren Situation wird sehr wahrscheinlich in ein oder zwei Wochen gepostet.

 

Quelle deutsch: http://namabaronis.net/2013/10/01/update-zur-planetaren-situation-das-neue-finanzsystem/